30 Dates in 30 Tagen- Buchvorstellung und Interview

AUF DER SUCHE NACH DER 2. LIEBE SEINES LEBENS

Bestimmt hat auch jeder von euch so eine Liste mit Dingen die ihr unbedingt mal gerne erleben möchtet oder? Jeder hat verschiedene Träume und Ziele und möchte den ein oder anderen auch verwirklichen und in die Tat umsetzen.  Die Lebensliste von dem jungen und lebenslustigen Jürgen, Blogger bei kollermedia.at ist da doch etwas länger. Er hat sich so einige Punkte vorgenommen, die er gerne verwirklichen möchte oder sogar schon in die Tat umgesetzt hat. Punkt Nr.38 auf seiner Lebensliste , ein Buch schreiben. Gesagt, getan – Jürgen hat seinen Traum verwirklicht und mit 30 Dates in 30 Daten sein erstes Buch veröffentlicht.

DIE IDEE ZUM BUCH

Während Jürgen ein paar Runden im Sportbecken schwamm, kam er auf die verrückte Idee, dass er gerne mal 30 verschiedene Frauen an 30 aufeinanderfolgenden Tagen daten würde. Das wäre doch der perfekte Aufhänger für ein Buch, dachte er sich und so machte er aus dieser Idee einen konkreten Plan.

Die Vorbereitungen waren sehr zeitintensiv, aber er war mit viel Begeisterung bei der Sache und plante alles sorgfältig von A bis Z durch. Unter anderem wurde auch das Magazin Woman auf ihn und seine kuriose Idee aufmerksam und es folgten einige Zeitungsartikel. Der Stein kam ins rollen und die Bekanntheit über Jürgen und sein Projekt stieg von Tag zu Tag.

EIN DATE ERGATTERN

Auf 30dates.at entstand ein Portal rund um das verrückte Projekt „30 Dates in 30 Tagen“, wo 30 verschiedene Dates zur Auswahl standen und man sich für eines eintragen bzw. bewerben konnte. Jürgen entschied dann am Ende wer das Rennen macht und sich ein Date mit ihm gesichert hat. Da Jürgen kein Kind der Langeweile ist, hat er sich bei der Auswahl der Dates mächtig ins Zeug und mit der breiten Vielfalt dafür gesorgt, dass für jede Frau was dabei ist. Vom Bingo Abend über Bogenschießen, Dinner in the Dark, Lasertag, Spieleabend, Kabarett bis hin zum Tiergartenbesuch war alles vertreten. Für die Ladies standen sportliche, lustige, gemütliche sowie außergewöhnliche Dates zur Auswahl.

Die Damen hatten einen großen Vorteil gegenüber Jürgen und zwar wussten sie genau auf was bzw. wen sie sich einlassen würden, wobei Jürgen hingegen wohl eher gänzlich im Dunklen tappte. Das machte die ganze Sache noch verrückter, spannender und aufregender. Obwohl Jürgen schon versuchte über die ein oder andere Lady im Vorhinein ein bisschen etwas über Facebook herauszufinden. Er konnte es dann doch nicht ganz lassen…

© Jürgen Koller

 

DAS BUCH 30 DATES in 30 TAGEN

Der liebe Jürgen nimmt uns mit auf seine Reise durch den Datingkanal und berichtet über aufregende, witzige oder auch mal weniger spannende Dates mit 30 unterschiedlichen Frauen. Jürgen beschreibt sehr gut wie er sich vor den Dates fühlt, wie er die Dates erlebt hat und ganz wichtig ist, dass auch die Frauen ihren Senf dazugeben können und dürfen. Fast alle bis auf wenige Ausnahmen haben diese Chance auch genutzt. So bekommt man beide Ansichten zu lesen und zum Teil ähneln sich diese auch, aber manchmal sind die Sichtweisen auch total anders. Recht amüsant kann ich euch nur sagen.

Unverhofft kommt oft, das Sprichwort kennt ihr doch bestimmt, oder? Das ist auch dem lieben Jürgen passiert und so spielt seine 1. große Liebe auch in diesem Buch eine  nicht unbedeutende Rolle. Es war zwar alles andere als geplant, aber sie hat Jürgens Welt erneut ein bisschen auf den Kopf gestellt. Mehr möchte ich aber an dieser Stelle nicht verraten.

Das Buch ist sehr amüsant und offen geschrieben und ich musste des Öfteren schmunzeln und hab mich köstlich amüsiert. Besonders die redegewandte „Red Lady“ brachte mich zum Lachen, bei diesem Date hatte Jürgen nicht viel zu melden 🙂 .

Ich hab das Buch relativ schnell ausgelesen und teilweise war ich abends schon so müde, dass mir fast die Augen zugefallen sind, aber ich nur schweren Herzens vom Buch trennen konnte. Ich musste ja unbedingt wissen, wie es mit dem nächsten Date lief. Jeder der mich kennt weiß, dass ich nicht die ultimative Leseratte bin, aber wenn mir ein Buch gefällt und mich in den Bahn gezogen hat, muss ich unbedingt täglich ein paar Zeilen daraus lesen.

Die Geschichten sind ja mitten aus dem Leben und genau so passiert und das macht das ganze natürlich noch aufregender, interessanter und witziger. Ich habe mich keine Minute gelangweilt und habe es Zeile für Zeile genossen. Ok, der Vorspann war vielleicht ein bisschen zu lang oder die Vorfreude auf die ersten Dates zu groß, kann man sehen wie man will.

Auf alle Fälle ein tolles Buch zu einer verrückten Geschichte und ich kann es wirklich nur empfehlen. Erhältlich ist das Buch auf Amazon in broschierter Form für € 14,30 oder als Kindle Edition für € 6,90.

ÜBER DEN AUTOR

Jürgen ist ein toller und sehr hilfsbereiter Mensch und in der Bloggerszene kein unbekannter. Er hat blogheim.at gegründet und will damit die österreichische BloggerInnen ein bisschen zusammenbringen und hat einen Treffpunkt für Gleichgesinnte geschaffen. Er arbeitet ständig an neuen Features und versucht immer alles auf den neuesten Stand der Technik zu halten. Ich frage mich immer, woher nimmt er die ganze Zeit? Auf alle Fälle eine tolle Sache und ein toller Mettpoint für alle BloggerInnen aus Österreich.

Gucken wir doch gemeinsam ein Stück hinter die Fassade und löchern ihn mit ein paar exklusiven Fragen 🙂

© Jürgen Koller

KLEINES INTERVIEW MIT JÜRGEN

Was bedeutet dir das Buch? Würdest du es genau so wieder machen, oder würdest du etwas ändern?

Ich bin einfach froh darüber, dass ich dieses ganze Projekt von der Idee bis zur Buchveröffentlichung durchgezogen habe und auch die 30 Dates überlebt habe. Ich würde vermutlich alles wieder so machen, bis auf die Suche/Auswahl des Verlags.

 

Was hat sich für dich nach dem Buch geändert? Liegen dir die Frauen zu Füßen oder bist du immer noch auf der Suche nach deiner Traumfrau?

Es hat sich nicht viel für mich geändert, außer die Erkenntnis, dass man sich an Dates ziemlich schnell gewöhnen kann.

 

Auf was achtest du bei einer Frau als erstes und was kannst du überhaupt nicht ausstehen?

Ausstrahlung, ein schönes, strahlendes Lächeln oder ein besonderer Ausdruck in den Augen. Was ich nicht mag sind schlechte Umgangsformen bzw. unfreundliches Verhalten anderen gegenüber.

 

Erzähl uns über deine Top 5 No Gos beim ersten Date ?

Schüchternheit, extreme Nervosität oder den anderen ohne Punkt und Beistrich niederzureden.

 

Erzähl uns über deine 3 Fettnäpfen beim ersten Date. Was hättest du wohl besser anders gemacht.

Kitschige Komplimente sollte man sich definitiv sparen, da ist mir einmal eines rausgerutscht. Ansonsten sollte man sich nicht großartig den Kopf zerbrechen, sondern alles auf sich zukommen lassen.

FAZIT

Mit diesem kleinen aber feinen Interview beende ich hiermit die Buchvorstellung und kann abschließend nur sagen, dass ich euch dieses Buch auf alle Fälle weiterempfehlen kann. Es ist wirklich amüsant und humorvoll geschrieben.  Aus einer kuriosen und verrückten Idee kann man einfach mal mehr machen und das hat uns Jürgen Koller gezeigt. Jeder hat Träume und Wünsche und wir sollten öfters versuchen diese auch zu verwirklichen. Glaubt an euch, dann könnt ihr alles schaffen!

 

DAS FRÄULEIN WILL WISSEN…

Was ist euer größter Traum? Wie findet ihr mit den „30 Dates in 30 Tagen“ ?

 

Allerliebste Grüße eure

 

12 Comments

  • Hallo liebe Heike.

    Definitiv ein kleiner Reißer dieses Buch. Würde mir auch gefallen. Auf so eine Idee muss man erst einmal kommen. Kompliment an den Autor, der richtig sympathisch rüber kommt.

    Ich würde mir kein Date wünschen. Mein Traum hieße 30 Länder in 3 Jahren. Ich glaube, das würde ich mit meinen Lenzen noch schaffen….lach.

    Liebste Grüße und danke für die tolle Vorstellung

    Sabine

    • Heike sagt:

      Hallo meine Liebe,

      das ist es auf jeden Fall. Ich habe es förmlich verschlungen und mich immer wieder köstlich amüsiert. Auf verrückte Ideen kommt man schnell mal, aber diese auch wirklich umzusetzen, kommt wohl eher selten vor. Bei Jürgen hat das aber prima geklappt und du hast recht, er ist ein total smarter, freundlicher und kommunikativer Mensch.

      Das würde wohl eher zu dir passen, oder 30 verschiedene Gerichte an 30 aneinander folgenden Tagen mit 30 Zutaten , wäre doch auch noch eine gute Alternative 🙂

      Ich danke dir für den lieben Kommentar.

      Herzliche Grüße,
      Heike

  • Hallo Mausal,
    Jürgen und seine Lebensliste bzw. den Blog lese ich schon länger. Das mit dem Buch habe ich aber verteilt. Hört sich auf jedenfall gut an.
    Liebe Grüße und Bussal

    • Heike sagt:

      Hey Süße,

      du hast das verpasst, wie gibt´s denn das ? Du bist für mich immer Tanja allwissend, hehe! Allerdings freut es mich, dass ich dir mal was Neues erzählen kann.

      Ja es ist echt lesenswert und amüsant geschrieben.

      Liebste Grüße & Bussi
      Heike

  • Hallo Heike,
    wenn ich den Bericht lese muss ich an ein Plakat denken, das ich neulich gesehen habe. SpeedDating! Aber 30 Dates alleine zu suchen finde ich eine Hausnummer 🙂
    Der Author hat sich definitiv ein amüsantes Thema ausgesucht!

    Liebe Grüße,
    Alex.

    • Heike sagt:

      Hey liebe Alex,

      da hast du recht, das Thema ist wirklich sehr amüsant und vor allem so mitten aus dem Leben berichtet. Es ist einfach alles echt und genau so passiert, das macht das Ganze natürlich noch spannender und verrückter.

      Ich kenne so SpeedDatings nur aus dem TV und kann mir schwer vorstellen, dass sich da wirklich mal 2 finden.

      Liebste Grüße,
      Heike

  • Tati sagt:

    Huhu Heike,

    ein sehr schöner Beitrag und vor allem interessant. 30 Dates an 30 Tagen sind bestimmt furchtbar stressig. 😉 Mir würde das Buch sicherlich auch gefallen. Leider komme ich fast nie zum Lesen, eigentlich nur, wenn ich Urlaub habe. Das ist wirklich bedauerlich und ich hoffe, das ändert sich auch mal wieder.

    Träume habe ich eigentlich keine großen. Ich würde mir nur Gesundheit für alle wünschen, dass der Krebs endlich besiegt wird und es auf der Welt endlich Frieden geben würde. Aber das werden wohl leider nur Träume bleiben.

    Eine schöne Restwoche und herzliche Grüße – Tati

    • Heike sagt:

      Huhu Tati,

      da hast du auf alle Fälle recht und es war für Jürgen schon sehr stressig und er litt auch etwas unter Schlafmangel.

      Ja das würde ich mir auch wünschen, aber wie du schon schreibst ist das wohl eher ein Wunschtraum.

      Liebste Grüße,
      Heike

  • Ina Degenaar sagt:

    Hallo Heike,
    ich habe über dieses Buch auch schon geschrieben und mir hat es ebenfalls gut gefallen. Besonders aufschlussreich finde ich das Date aus dem Jürgen gelernt hat, wie sehr sich die Einschätzungen, ob man zueinander passt, voneinander unterscheiden können: Er ist froh, als sie endlich im Zug nach Hause sitzt, während sie euphorisch nach dem nächsten Treffen fragt.
    Viele Grüße
    Ina

    • Heike sagt:

      Hey Ina,

      genau dieser Teil hat mich auch sehr amüsiert 🙂 Ich bin neugierig geworden und werde dir demnächst auch einen Besuch auf deinem Blog abstatten.

      Viele Grüße und ein schönes Wochenende,
      Heike

  • Jürgen sagt:

    Danke für den Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.