Auf die Äpfel fertig los !

Die letzte Ernte

 

Heute war doch ein herrlicher Tag oder nicht? Mein lieber Freund nutzte die sonnigen Stunden um den Garten und alles drum rum „winterfest“ zu machen. Natürlich hat er auch dem Rasen eine schnittige Kurzfrisur verpasst und die letzten Äpfel vom Baum geholt. Kurz darauf kam dann  auch schon das Fräulein von der Arbeit nach Hause . Ich muss sagen ich hab nicht schlecht gestaunt als ich gesehen hab, wie fleißig meine bessere Hälfte bereits war. Schon schön so einen tollen Mann an seiner Seite zu haben, bin wirklich stolz auf ihn.  So jetzt stand ich also da mit 2 großen Kübeln voller Äpfel . Und nun?

 

 Darf es ein fruchtiges Küchlein sein?

Ihr wisst ja dass ich nicht so der Rezept Typ bin aber beim Backen komme ich ja nicht drum rum. Es gibt da aber ein Rezept was ich auswendig kann und wo ich sagen würde  dass es eines meiner Lieblingsrezepte ist. Ich mag Gerichte die man super schnell zubereiten kann aber herrlich lecker sind. Genau in diese Kategorie fällt auch mein Küchlein , weil die Zubereitung davon geht einfach blitzschnell und das Resultat schmeckt extrem lecker. Na wisst Ihr schon worauf ich hinaus will? Genau auf meinen Blitzobstkuchen den ich hier bereits vorgestellt habe.

Ein paar schnelle Handgriffe und schon war mein Kuchen im Rohr 🙂 . Einen Teil des Kuchens friere ich immer ein, möchte natürlich nicht mit leeren Händen da stehen, falls sich Spontanbesuch ankündigt.

Fruchthit Nummer 2- Kompott mit Äpfeln

Da hier die Äpfel ja kübelweise rumstehen hab ich auch gleich noch ein Kompott gemacht. Wasser, Äpfel, Nelken, Zitronensaft, Zimtstangen und Zucker aufkochen lassen und danach in eine große Schüssel geben abkühlen lassen & später genießen.

 

In Planung……

Ein paar Äpfel werde ich noch in der Familie verteilen und mit dem Rest werde ich eine Marmelade machen. Mal sehen ,ich hatte da voriges Jahr so ein paar nette Weihnachtsmarmeladen Rezepte mit Nüssen und so gesehen, vielleicht probiere ich  so etwas in der Art aus. „Apfel im Schlafrock“ wär auch noch eine Möglichkeit, oh ja da hab ich jetzt richtig Lust drauf bekommen. Das gibt´s spontan jetzt  morgen zu Mittag 🙂 yummy. Kennt Ihr das ?

 

Habt Ihr sonst noch eine Idee oder ein leckeres Rezept für mich? 

Bin gespannt und freue mich auf  Eure Rezepte  ,Vorschläge und Tipps rund um das Thema Äpfel.

 

Fruchtige Grüße Euer Fräulein

 

22 Comments

  • Chris sagt:

    Hm, ich find ja, die Äpfel sehen noch nicht reif genug aus, aber gegen einen Apfel im Schlafrock hätte ich auch nix einzuwenden, selbst wenn ich nicht weiß, was das ist. Apfelkekse für Rocco wären eine tolle Idee, sonst bin ich bei Rezepten leider auch nicht so bewandert.

    Wuff-Wuff dein Chris

    • Moin moin lieber Chris,

      ja ich kann mich noch an deine Reifeprüfung erinnern 🙂 . Dachte ich mir schon, dass das nicht jeder kennt & darum kommt jetzt das Rezept zu Äpfel im Schlafrock von Gute Küche

      Stimmt Hunde Kekse wären auch eine gute Idee, meine Freundin hat da sogar ein Buch mit einigen Rezepten & Ausstechformen. Vielleicht lächelt mich da ja eines an.

      Lieber Chris danke für deinen tollen Tipp und einen wunderschönen Tag .

      Dicken Knuddler dein Fräulein & dicken fetten Schlabbi von Rocco

  • lisa sagt:

    Hallo Heike,

    eine Möglichkeit ein paar Äpfel unter die Leute zu bringen wäre:
    Äpfel schälen und kleinschneiden und zusammen mit ein paar Nüssen oder Sesamkörnern in Butter und ein bisschen Zucker anbraten. Dann machst du eine Creme aus Mascarpone, Sahne, Zucker und Vanilleschote. Am Ende schichtest du die Äpfel abwechselnd mit der Creme in Gläser.
    Meine Männer lieben dieses kleine Desert 🙂

    Eine andere Möglichkeit auch später noch etwas von deinen Früchten zu haben wäre einfach Kernhaus entfernen, in dünne Scheiben schneiden und Trockenfrüchte draus machen (am besten machst du gleich aus verschieden Früchten Trockenobst um Abwechslung zu haben – am leckersten sind für mich Kaki). Ist super Futter beim Wandern und wiegt fast nichts.

    Ganz liebe Grüße
    Lisa & Co.

    • Huhu liebe Lisa & Samtpfötchen 🙂

      ich sitze hier gerade mit wässrigen Mund, das klingt ja mega lecker !So ein Schicht Dessert habe ich schon öfters wo gesehen und die Idee fand ich eigentlich immer ganz entzückend. Glaub das muss ich ausprobieren .

      So Trockenobst mag ich auch sehr gern, ich muss gestehen ich hab mir wenn ich Lust drauf hab bis dato immer eines gekauft. Ganz gern mag ich auch noch diese getrockneten Früchte in Schokolade & ganz besonders die Rumpflaumen .

      Vielen lieben Dank für deine tollen Tipps, die sind einfach nur köstlich

      Ganz liebe Grüße & knuddel mir deine Lieblinge

      • Lisa sagt:

        …ja, bin mir sicher, dass dir „Zuckerpuppe“ das Schicht Dessert schmecken würde 😉 ist schnell hergerichtet und macht auch ordentlich was her wenn du Gäste hast 😀

        <3 liche Grüße Lisa

        • hihi meine Liebe, du weißt ja was mir schmeckt 🙂

          Das glaub ich, dass es ordentlich für Wind sorgt wenn ich sowas auf den Tisch stelle. Besuch hat sich für´s Wochenende noch nicht angemeldet aber da meine Mutter erst Geburtstag hatte, könnte ich sie ja zum Essen einladen & da könnte dann dein Dessert zum Einsatz kommen.

          Ich glaub die Idee gefällt mir & meine Mama freut sich bestimmt über eine Einladung !

          <3 liche Grüße

  • MestraYllana sagt:

    Ich esse die Äpfel am Liebsten einfach so, muss ich ganz ehrlich zugeben! Auch wenn ich den Apfelkompott auch sehr verführerisch finde, ich glaube, ich habe seit 4 Jahren kein gutes Apfelkompott mehr gegessen, weil meine Mama das irgendwie nimmer macht. Oder nie dann macht, wenn ich auch zu Hause bin! *grübel*
    Vielleicht kriegen die Anderen eh immer Kompott, nur ich nicht? 😉

    Soooo klar, dass Chris die Äpfel nicht reif genug findet! <3

    • Apfel und Stück Brot, das mag ich auch gern . Deine Mama wird dich wahrscheinlich mit einer anderen Leckerei überraschen oder? Apfelkompott oder ein anderes Fruchtkompott gibt es bei uns des öfteren & vor allem als Beilage zum Kaiser Schmarren .

      Eins noch, du hast mein Kompott noch nicht probiert 😀 hihihi….

      Stimmt, das war klar- er ist doch der Reife-Experte , der süße Chris <3

      • MestraYllana sagt:

        Apfel und eine Scheibe Brot zusammen??? Ernsthaft???
        Ich LIEBE das auch! <3 Alle Leute finden das total pervers!^^
        Oh ja, Käsespätzle zum Beispiel, oder Krautfleckerl! Ooooooh, meine Mama macht so endgeile Krautfleckerl die sind so unheimlich lecker! Und Hascheeknödel, da legst dich hin, das schwöre ich dir!! <3

        Ja, wie denn auch?? Du machst mir ja nie eins! =P

        • wieso pervers? Hach die haben doch alle keinen Geschmack. Das beste was es gibt zu einem Apfel 🙂 Wenn ich nämlich nur Lust auf einen Apfel hab, da ist ne Scheibe Brot dazu der perfekte Begleiter. Yummy……

          Hascheeknödel noch nie gehört oder gegessen.. Krautflecker oh ja die liebe ich auch <3 mhmmmm

          hihihi ich böses Ding *g*

  • Wow das sind ja viele Äpfel…da kannst du Viele beschenken 😉
    Ich esse sie am liebsten als Apfelringe, Kompott, Apfelstrudel hmmmm aber mühlviertler Art oder einfach mit Sauerrahm und etwas Zucker vermischt! Hab ich immer bei meiner Omi bekommen.
    Liebe Grüße

    • Da gab es noch mehr & bei der vorigen Runde wurde natürlich auch schon fleißig verschenkt.
      Der Apfelstrudel meiner Oma ist der beste, darum mache ich eigentlich kaum mehr einen weil ich den immer von ihr bekomme. Äpfel mit Sauerrahm und etwas Zucker , so kenne ich das gar nicht aber ich hab mir auch öfters so eine Rohkost gemacht mit Äpfeln,Karotten, Nüssen, Sauerrahm & Zitrone . Darum glaub ich gern dass Omi´s „Saure Äpfel“ bestimmt ganz lecker waren.

      Viele Grüße & danke für deine Apfel-Inspirationen

      • MestraYllana sagt:

        Mir ist noch was eingefallen, was meine Mama früher immer gemacht hat und das habe ich SO HEISS UND INNIG GELIEBT!!! Ich weiß leider nicht, wie die wirklich heißen, bei uns hat man die Pofesen genannt, aber ich glaub, das ist nicht der richtige Name: so Apfelringe im Teigmantel rausfrittiert! Und dann mit Staubzucker bestreut!! Gott, das Zeug hab ich tonnenweise gefuttert, bis ich mich nimmer rühren hab können! =)

  • Margit Lauter sagt:

    Mache immer Apfelmus ! Köstlich .
    Dein Kuchen sieht lecker aus .
    Gvlg Margit

  • Liz MiniMe sagt:

    Schau mal hier: http://minime-is.com/apfelkuchen-sehr-fein-wie-oma-ihn-machte/
    Sicher kennst du das Rezept, aber damit kannst du super deine Äpfel „verbacken“
    Liebe Grüße

    • Vielen lieben Dank für das leckere Rezept vom Apfelkuchen, sieht wirklich extrem lecker aus.

      Genau so haben sie ein leckeres Mäntelchen meine Äpfel. Meist mache ich einen Mix aus Bananen & Äpfeln und dann gebe ich noch etwas Honig darüber- lecker !

      Liebe Grüße Heike

  • Ich hätte jetzt richtig Lust auf den Apfelkuchen meiner Mum!
    Ich bekomme ihn nie so lecker hin, wie sie immer…. *schmacht*
    Schade, dass ich sie wohl erst Weihnachten wieder sehen kann.

    An deinem Rezept versuche ich mich auch mal, vielleicht klappt es besser 🙂

    • Meine Oma macht den weltbesten Apfelstrudel ! Weil ich den nie so hinkriege wie sie , mach ich den gar nicht mehr. Denn esse ich nur bei ihr 🙂

      Ja unbedingt, dieses Rezept ist nämlich total einfach & geht schnell und schmeckt fantastisch. Da kann man keine Fehler machen ok doch…

      Ich habe letztens mal das Backpulver vergessen *kopferlkratz*

      Aber geschmacklich konnte er trotzdem überzeugen 🙂

      viele Grüße Heike

  • Frau Möbius sagt:

    Hach wie toll, ich hätte auch gern einen Garten mit einem Apfelbaum. 🙂
    Liebe Grüße! Frau Möbius von „Ein Lächeln …“
    https://einlaecheln.wordpress.com

    • Hallo Frau Möbius,

      danke für die Nachricht. Ja ich schätze mich auch glücklich & bin dankbar sowas haben zu dürfen.
      Die Katzen lieben den Baum auch 😀 Klettert sich auch ganz gut drauf.

      Viele Grüße und tollen Montag, Heike

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.