Auf die richtige Würze kommt es an – Gewürze der Welt

Hallo liebe Hobbyköche, experimentierfreudige Neulinge & Kochprofis

In meinem heutigen Beitrag dreht sich alles rund um Kochtopf und alles was dazu gehört. Ich gehöre in die Gruppe der „Kreativ-Köche“ , ich halte mich eher ungern strikt an ein Rezept. Ich experimentiere viel lieber mit ein paar eigenen Ideen. Meistens gelingt es mir sehr gut, natürlich gab es in der Vergangenheit auch schon  den ein oder anderen „Fehlgriff“ aber aus Fehlern lernt man ja bekanntlich & wer nicht wagt der nicht gewinnt. Ich muss gerade etwas lachen, weil ich mich an meinen Freund erinnern muss. Er sitzt immer brav am Küchentisch & ist jedesmal gespannt was ihn erwartet, an seinem Essverhalten merke ich ganz genau , wie es ihm schmeckt bzw. ob es ihm schmeckt. Als es das letzte mal Bratwürstl , Rosterdäpfel & Bohnensauce gab meinte er nur mhm lecker, obwohl  Käsekrainer wären mir lieber gewesen. Ich richtete noch meinen Teller an und warf ihm einen Blick zu und sah wie er im Essen stocherte, mir war gleich klar, dass dieses Gericht wohl nicht seine Leibspeise war. Obwohl ich sagen muss, dass es wirklich lecker war aber mein lieber Schatz ist einfach kein Freund von Bratwürsten  und die Bohnensauce isst er zwar aber muss er auch nicht unbedingt haben. Man(n) kann man es halt nicht immer recht machen . Eins der wichtigsten Dinge für eine leckere Speise ist die richtige Würze. Das beste und edelste Gericht schmeckt ohne Würze einfach nur langweilig und geschmacklos, ein paar feine Kräuter beleben jedes Gericht und sorgen für wahre Gaumenfreuden.

Würze ist nicht gleich Würze

In jedem Supermarkt gibt es endlos viele Gewürze zu kaufen, da ist man bestimmt mit der Auswahl anfangs restlos überfordert. Ich habe auch einige Gewürze aus dem Supermarkt zu Hause und habe damit natürlich  bis jetzt meine Gerichte gewürzt, aber  vor allem auch mit frischen Kräutern aus meinem Garten. Natürlich schmecken die frischen Kräuter um einiges besser aber man hat nicht immer eine Wahl und muss natürlich auf andere Würze zurück greifen. Ganz so schlecht sind diese herkömmlichen Gewürze aus dem Supermarkt ja auch wieder nicht weil ich war bis dato ja immer ganz zufrieden. Aber aufgepasst, ich habe eine ganz neue Gewürzlinie entdeckt und zwar aus dem Shop Gewürze der Welt , die sind absolut nicht vergleichbar mit denen aus dem Supermarkt. Diese Gewürze sind einfach einmalig, intensiv , schmackhaft und faszinierend. Es reicht schon eine Messerspitze aus um deinem Gericht den richtigen „Pfiff“ zu verpassen. Großen Wert wird auch darauf gelegt, dass das Aroma dort bleibt wo es ist und nicht an Intensivität verliert und dazu trägt wesentlich der doppelte Aromaverschluss der Gewürz-Dosen bei. Diese Dosen sind in 2 verschiedenen Größen erhältlich und durch die günstigeren Nachfüllpacks immer wieder verwendbar . Nachfüllpackungen gibt es nahezu von jedem Gewürz und man kann sich so ein paar Euros sparen. Gewürze der Welt hat seine Preise streng kalkuliert und hält sich immer am unteren Rahmen ,und ist daher sehr attraktiv für seine Kunden . Man bekommt wirklich erstklassige Qualität zu einem wirklich attraktiven Preis und dass ist es doch, was uns  Kunden anspricht . Die Gewürze werden bevor sie in den Onlineshop gelangen einer strengen Prüfung unterzogen und so auf Ihre Qualität hin geprüft , ihre Gewürze sind nicht bestrahlt, obwohl dieses in Deutschland bereits erlaubt ist. Bestrahlte Produkte müssen allerdings auch als solches deutlich gekennzeichnet werden. Gewürze der Welt zeigt uns damit ganz klar, das Qualität nicht immer einen hohen Preis haben muss.

 

Würze so weit das Auge reicht


 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ich habe ein würziges Paket mit folgendem Inhalt bekommen:

 

  1. Bio-Paprika scharf, spanisch, Nachfüllpackung
  2. Blütenmeersalz in der Mühle
  3. Berbere Gewürzmischung, große Aromadose
  4. Kräuterbutter Gewürzmischung, kleine Aromadose
  5. Bio-Lamm Gewürzmischung, kleine Aromadose
  6. Rotes Bio-Thai Curry, kleine Aromadose
  7. Bohnenkraut, große Aromadose
  8. Bio Petersilie , große Aromadose

 

Was ich ganz toll finde ist, dass man beim Shop von Welt der Gewürze auch viele Rezept- Tipps oder Anregungen für ein leckeres Gericht bekommt. Wenn man einfach mal nicht weiß , was man mit dem Gewürz anfangen soll oder welche Zutaten dazu besonders gut harmonieren , kann man sich ja einfach Rat  auf der Seite holen bei dem jeweiligen Gewürz.

 

Auf die Löffel fertig Los 🙂

 

Zum Anschauen habe ich die tollen Gewürze ja nicht erhalten , darum heißt es jetzt : „Schwing den Kochlöffel liebes Fräulein “ 🙂 Das muss man mir bestimmt nicht zweimal sagen. Immerhin muss ich Euch ja meine kreative Küche etwas näher bringen. Auf meinem Speiseplan standen jetzt folgende Dinge : Faschierte Laibchen mit Kartoffelsalat, Fleisch-Gemüse- Spieß mit  Petersilien-Kartoffeln & Reis  und ein Liptauer  nach „Fräuleins- Art“.

 

Gericht Nr. 1

Man nehme leckere Spieße, bestreue  diese mit Kräuterbutter und lasse sie bei mittlerer Hitze mit etwas Öl schön anbraten. Auf die bereits gekochten und geschälten Kartoffeln kommt etwas von der Bio- Petersilie , danach kommen die Kartoffeln mit einem kleinen Stück Butter in die Pfanne und bekommen dadurch eine herrliche Geschmacksnote. Butter ist ebenso wie  Gewürze ein wahres Muss in jeder guten Küche und sorgen für ein herrliches cremiges Aroma. Beim anrichten kann man über den Reis einen Hauch Öl geben und ihm so den perfekten Schliff verleihen. Dieses leckere Gericht ist in ein paar Handgriffen gezaubert und schmeckt einfach köstlich. Mein Freund , der Fleischtiger war begeistert und sein Teller war im Nu blitzeblank, wenn das nicht das größte Lob ist an den Koch .

 

Es geht fleischig weiter mit der Nr. 2

 

Beim nächsten Gericht geht es fleischig weiter und zwar mit Fleischlpflanzerl, so würden meine Deutschen Leser dazu sagen. Dazu nehme ich eine Schüssel und gebe etwas Milch hinein und eine harte Semmel ,  Semmelbrösel,Zwiebel , 2 Eier , das Faschierte und natürlich ganz wichtig die richtige Würze 🙂 Blütenmeersalz aus meiner fröhlich bunten Mühle, frischen Pfeffer aus meiner Pfeffermühle , etwas gepressten Knoblauch und da ich ja experimentierfreudig bin , habe ich mich entschieden meine Laibchen mit der Bio-Lamm-Gewürzmischung zu verfeinern. Als Beilage gibt es einen leckeren Kartoffelsalat der mit der Bio-Petersilie einen schmackhaften Begleiter findet . Herzhaft garniert mit einem Tupfer Ketchup , das muss einfach sein sorgt dieses Menü für einen wahren Gaumenschmaus. Der Kartoffelsalat wirkt auf dem Teller etwas dunkel, aber keine Angst das kommt nur von dem steierischen Kernöl. Mein Freund war begeistert von den Laibchen,seiner Meinung nach schmeckten sie zwar „anders“ als sonst aber extrem lecker. Gut , das ich viele der leckeren Laibchen gemacht habe, den die schmecken auch kalt zur Jause fabelhaft. Am Abend gab es nämlich nochmals Laibchen mit einem Stück Brot und einer Essiggurke.

 

Last but not Least- Brotaufstrich nach Fräulein´s Art 

Jetzt kommen wir zu meiner letzten Kreation und zwar habe ich einen leckeren Brotaufstrich gezaubert. Es waren wieder einige Tomaten und Paprika reif und so habe ich sie frisch geerntet und natürlich gleich verarbeitet. Eine Zwiebel , einige größere & kleinere Tomaten, 2  mittlere Paprika, Blütenmeersalz, Pfeffer, scharfes spanisches Bio-Paprika-Pulver, eine Packung Topfen & etwas Butter  reichen aus um etwas Leckeres auf´s Brot zu zaubern.Mit dem Rest heißt es ab in die Tupperbox und in den Kühlschrank und später zu einer leckeren Jause genießen .

 

Ich muss sagen ich bin begeistert, diese Gewürze sind einfach wirklich nicht vergleichbar mit diversen anderen aus dem Supermarkt, dieses Aroma ist viel intensiver und man braucht auch nicht zu viel davon. Da ich jetzt eines besseren belehrt wurde, werde ich auch in Zukunft darauf achten , dass bei meinen Gewürzen die Qualität stimmt, zumal sind sie  im Shop von Gewürze der Welt wirklich zu einem attraktiven Preis zu haben. Habt Ihr auch Lust bekommen  auf neue, aufregende und intensive Gewürze na dann müsst Ihr Euch unbedingt hier im Shop das breite Sortiment ansehen .

Abschließend eine kleine Fragestunde

Welche Gewürze & Kräuter verwendet Ihr am Liebsten in der Küche? Auf welches Gewürz könntet Ihr niemals verzichten? Habt Ihr frische Kräuter in Eurem Garten? Welches Gewürz von Gewürze der Welt ist Eurer Favorit? Was ist Euer Lieblingsgericht?

 

würzige Grüße Euer Fräulein

 

Besten Dank für die nette Kooperation liebes Team von Gewürze der Welt & für das bereitgestellte Gewürz-Sortiment!

13 Comments

  • Hmmm herrlich. Ist noch was übrig *gg*
    Also ohne Gewürze geht bei mir zu hause auch kein Essen auf den Tisch 😉 Wobei ich hier offen für alles bin.
    Hier würde mich das Bio Thai Curry reizen für meine Asia-Pfanne.
    LG

    • Leider ich muss dich enttäuschen alles schon weg 😀
      Das Bio Thai Curry wäre bestimmt ein toller Feinschliff für deine Asia -Pfanne. Jetzt wo du es erwähnst ich könnte mal wieder eine leckeres Pfannengericht zaubern 🙂 Fleisch, Reis, Gemüse und natürlich die perfekte Würze .

  • Lisa sagt:

    Hallo liebes Fräulein,

    wieder einmal ein sehr schöner und interessanter Beitrag von dir. Zum Glück habe ich gerade erst gegessen sonst würde ich bei deinen Bildern gleich wieder Hunger bekommen 🙂
    Ich koche sehr gerne und esse noch lieber 😉 muss aber sagen, dass ich in Sachen Gewürze eher vorsichtig bin. Ich würze fast nur mit Salz, schwarzen Pfeffer aus der Mühle und mit Kräutern aus dem Garten. Natürlich gibt es auch ein paar Ausnahmen wie zum Beispiel Muskatnuss, Safran und Paprika in ganz kleinen Mengen. Mir ist es wichtig den natürlichen Geschmack der Speisen weitgehend zu erhalten und leider finde ich, dass der oft mit den Gewürzen zerstört bzw. überdeckt wird.
    Meine Kräuter (Origano, Basilikum, Thymian, Rosmarin, Salbei und Petersilie) verwende ich direkt aus dem Garten und für den Winter werden sie eingefroren da ich finde, dass das Aroma einfach besser erhalten bleibt als bei getrockneten Kräutern.

    Vielleicht sollte ich doch mal von den Gewürzen der Welt etwas testen – wer weiß ob sich meine Gewürzsperre damit auflösen lässt 🙂 die Döschen finde ich übrigens allerliebst.

    Eine Lieblingsspeise habe ich eigentlich nicht – bin ein Allesfresser. Ich mag gern Nudeln in jeglicher Art, liebe Fisch, Fleisch und Gemüse (außer Melanzane) – alles, wenn möglich auf italienische Art zubereitet. Bei den Süßspeisen hingegen bin ich sehr wählerisch – Zuckerpuppe bin ich keine 😉

    Heute Mittag gibt es bei mir übrigens Spaghetti Carbonara gewürzt mit Salz, Pfeffer und einen Hauch Muskatnuss 🙂

    Ganz liebe Grüße Lisa & der Rest der Bande

    • Huhu liebe Lisa & Co

      vielen Dank für die lieben Worte zu Beginn, freut mich wirklich sehr wenn du immer & immer wieder Spaß und Freude hast am Lesen meiner Zeilen oder betrachten meiner Bilder.

      hihi na Gott sei Dank warst du nicht hungrig als du diesen kulinarischen Artikel gelesen hast . Bin ich beruhigt , hätte es nicht verantworten können wenn du da mit knurrenden Magen vorm PC gesessen wärst. Ich mache es aber auch so wie du & friere Schnittlauch,Liebstöckl, Petersilie ein und verwende diese auch im Winter . Ja jeder ist nicht so der würzige Typ und manche wollen das eher ganz schlicht und nehmen daher nur die typischen , alltäglichen Gewürze.

      Die Dosen sind super praktisch und die Gewürze bestens geschützt vor „Aromaverlust“ , ja wer weiß vielleicht hat dir mein Artikel einen neuen Anstoß verpasst mal wieder etwas würziges zu kochen oder es zu versuchen.

      Ich bin auch ein absoluter Nudeltiger und liebe sie in allen Varianten und mit fast allen Saucen und natürlich auch sehr auf die italienische Variante, yummy nur gelingt es mir nie so gut wie in Bella Italia 🙂 Nudeln mit Meeresfrüchten hach, ich liebe sie und esse sie entweder im Urlaub oder bei uns beim Italiener. Also ich bin auch ein Freund von süßen Dingen, nach jeder Mahlzeit muss ich einfach etwas süßes naschen auch wenn es nur ein Stück Schoki ist.

      Lecker , da wär ich auch gern vorbei gekommen , bei uns gab es heute Chili Con Carne.

      viele Grüße, dicken Knuddler an dich und deine pelzigen Freunde Bella &Taps

  • Petra sagt:

    UI also solch einen leckern Fleischspiess hät ich dir auch gerne abgenommen;) ich könnte auf die ganz normalen Standardgewürze nicht verzichten, frische Kräuter habe ich einige Zeit mal in der Küche selbst gezogen, nur da konnten meine kleinen leider ihre Fingerchen nie von lassen und ich habs mir daher angewöhntdie Kräuter doch lieber im Bund zu kaufen als mich hier zu ärgern;) Ich selbst hab eigentlich gar kein Lieblingsgericht, dazu mag ich einfach zu viele unterschiedliche Dinge gerne essen.

  • Olga sagt:

    Das sieht richtig lecker aus!

    Ich wünsche dir ein schönes Wochenende! glg Olga

  • MestraYllana sagt:

    Wenns das nächste Mal Bratwürstel gibt, schicke ich dir einfach den Wolf und du schickst mir deinen Freund, dann können wir gemeinsam Käsekrainer futtern, die mag der Wolf nämlich nicht! *hihihihi* Und ich könnte für Käsekrainer echt schlimme Dinge tun…. *rrr*
    Gewürze sind in jeder Küche wichtig – Supermarktgewürze habe ich mir im Laufe der Zeit abgewöhnt, ich kaufe ja nicht einmal mehr Salz im Supermarkt ein, weil man den Unterschied vor allem bei den Kräutern und Gewürzen sehr gut herausschmecken kann.

    Und ich bin da definitiv wie du, ich probiere auch immer gerne rum und hab mir da auch ab und an schon die Nase angerannt – aber wenn man vorsichtig würzt und sich langsam an das Endergebnis herantastet, dass passiert es eigentlich mehr als selten, dass man man wirklich ein Gericht verhaut! *hihi*

    • Mir soll es reicht sein, tauschen wir mal die Männer wenn es um die Wurst geht 😀
      hahaha sorry, ich muss gerade etwas schmunzeln der Satz kommt doch irgendwie mehrdeutig rüber aber ich lass es mal so stehen, musst dich ja auch noch drüber amüsieren.

      Ja man schmeckt den Unterschied wirklich und man gewöhnt sich schnell daran, dass man andere Gewürze die man früher vielleicht gerne genommen hat aus dem Regal verbannt. Meine „Kochfehler“ ich nenn sie mal so, waren gar nicht aufs würzen bezogen sondern dass nicht immer alles was ich so vermischt habe, gut gemundet hat. Natürlich kann es auch sein, das ich neben den falschen Zutaten auch noch das falsche Gewürz genommen habe. Aber ich lerne lieber dazu es nicht mehr zu machen als ich ärger mich es nie probiert zu haben.

      Ich habe manche Gerichte auch schon „fabriziert“wo die Zusammensetzung absolut nicht gut klingt aber mich richtig lecker überrascht hat.Würde ich streng nach Rezept kochen , hätte ich auf so einige köstliche Eigenkreationen verzichten müssen.

      Obwohl was für mich köstlich ist, muss es nicht für Andere sein. Wenn ich etwas fleischloses koche ist es meist für meinen Freund im Vorhinein schon nicht gut aber ab und an überzeuge ich ihn ja teilweise doch. Meinen Schnuff hab ich natürlich sehr lieb & damit er nicht vom Fleisch fällt gibt es für ihn meistens auch ein Stück Fleisch, Würstl oder Ähnliches zu einem fleischlosen Gericht als „Beilage“ . Jaja hier läuft alles ein wenig anders :)Hier gibt es das Fleisch als Beilage, ich mag zwar Fleisch auch gerne aber ich muss es nicht so häufig haben wie meine bessere Hälfte.

      • MestraYllana sagt:

        Amüsieren ist gut! *hahahahaha* Du bist die Beste, weißt du das? =P
        Um die Wurst… *gnihihihihih* Ich krieg mich kaum noch ein!

        Lieber ausprobieren und was neues entdecken, als immer nur das selbe zu machen und sich dabei zu langweilen. Das gilt auch fürs Essen und ich probiere einfach sooooo gerne herum, das kannst du dir gar nicht vorstellen! =)
        DAS mit dem fleischlos kochen hatten wir hier zu Anfang auch, das hat sich mittlerweile echt total gebessert, jetzt macht oft sogar der WOLF Vorschläge mit gänzlich fleischlosen Gerichten! =)
        Aber um sein Manderl muss man sich halt kümmern und da darf gerne mal a zusätzliches Fleisch in die Pfanne hüpfen, gell?

        • hihihi du sagst es mir so oft, jetzt glaub ich echt bald dran 😀
          Hoffe du hast heute nicht mehr zu viele Bauchspatzen vor lauter ,lachend am Boden rumkugeln 😀

          Du sprichst mir aus der Seele, ich bin kein Freund von 0815 Dingen und langweiligen eintönigen Kram und deswegen entspringt immer meine „kreative“ ( liegt im Auge des Betrachters) oder experimentierfreudige Ader. Beim Kochen kann man so viel ausprobieren, wobei beim Backen ist es schon von Vorteil sich an ein Rezept zu halten. Darum koche ich auch lieber . Nein ich backe schon auch gern aber das Kochen liegt mir mehr.

          Ja gebessert hat es sich hier auch schon, weil es war noch schlimmer aber trotzdem ist er der volle Fleischtiger.

          Sowieso auf unsere Männleins müssen wir achten, die müssen bei Kraft bleiben wenn wir sie mal wieder zu einem Projekt einteilen *g* oder so wie bei uns auf der Baustelle was ansteht.

  • Eine tolle Idee!
    Sei ich angefangen habe auch unbekannte Gerichte zu kochen, benötige ich ständig Gewürze, die ich nicht im Haus habe. Damit hat sich meine Gewürzschublade schon toll erweitert. Und dadurch habe ich auch ganz neue Kombinationen kennengelernt, weil ich dann einfach mal ausprobiere, ob es passt 😉
    Vor Kurzem habe ich zudem ein cooles Gewürz-Package geschickt bekommen, welches ich noch vorstellen werde. Auch darin befinden sich Gewürze, von denen ich vorher nicht mal was gehört habe 😛
    Jetzt habe ich das Problem, dass ich noch Mittagessen machen muss und tierisch Hunger habe…waaaah wieso lese ich sowas nicht NACH dem Essen 🙁

    LG
    Yasmin

    • Huhu Yasmin,

      mir geht es gleich wie Dir, ich lerne Gewürze kennen von denen ich noch niemals gehört habe. Teilweise weiß ich gar nicht was ich damit anfangen soll, sondern muss mich erstmal einlesen was ich damit anstellen kann 🙂 . Gewürze sind einfach unersetzlich in Gerichten und sorgen für den richtigen Feinschliff.
      Mir kommt auch vor es werden bei mir immer mehr als weniger , muss mir auch bald eine neue „Unterbringung“ für meine Sammlung einfallen lassen *schmunzel*

      Ich hab da so eine kleine Vorahnung was du meinst und bin sehr gespannt auf deinen Bericht. Auch bei mir wird es in nächster Zukunft auch wieder würzig am Blog. Ich hab da nämlich auch etwas Tolles was darauf brennt von mir ausprobiert zu werden.

      Ja das ist fies kenne ich, mache leider oft den gleichen Fehler und sitze dann hungrig und gustrig vorm PC .

      Würzige Grüße Heike 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.