Blätterteigstrudel mit Topfen und Erdbeeren

So beerig & so easy 

 

Hey meine süßen Zuckerbäcker und alle Freunde der einfachen Rezepte. Es ist wieder soweit um aus meinem Backbüchlein zu plaudern. Am Wochenende war Muttertag und zu diesem Anlass hatte ich meine liebe Mama, Oma und natürlich meine Schwester eingeladen. Zu einem netten Kaffeeplausch gehört natürlich auch ein Stück Kuchen. Da ich noch einige weitere Dinge zu erledigen hatte, musste es schnell gehen und darum hab ich mir ein ganz fixes Rezept mit einem Blätterteig rausgesucht.  Wer sagt denn das etwas wofür man nur 5 Minuten Zeit für die Zubereitung braucht nicht trotzdem lecker  auch sein kann ? 

 

Zutaten:

1 x Blätterteig pro Strudel

1 x frische Erdbeeren ( meine kamen aus dem Tiefkühler & bzw. der  Ernte aus dem Garten vom Vorjahr & waren vor dem Einfrieren etwas mit  Zucker bestreut worden)

1 x Topfenfülle süß

1/2 Packung Magertopfen

1 x Ei oder Öl ( ich hatte keine Eier daheim denn ich hatte sie vergessen zu kaufen :/ ) zum Bestreichen & „verkleben“

Wenn jemand von euch auch so eine Schokomühle zu Hause hat kann er den Blätterteigstrudel bevor er ins Rohr geht damit bestreuen.

 

Zubereitung:

Blätterteig ca. 10 Minuten vor Gebrauch aus dem Kühlschrank geben . In der Zwischenzeit die Erdbeeren mit der Topfenmasse verrühren. Blätterteig ausrollen und auf ein Backblech legen. Die Masse mit einer Teigspachtel verstreichen aber nicht zu weit an die Enden hinaus. Seiten zusammenklappen mit Ei bestreichen & quasi verkleben und ab damit ins  Rohr für ca. 30 Minuten bei 200 Grad .

Da ich meine beiden Strudel mit Öl anstatt mit Ei bestrichen habe, sind sie nicht so schön braun geworden aber das war meine Notlösung weil ich keine Eier daheim hatte. Solltet ihr also auch keine haben wisst ihr das ihr auch Öl nehmen könnt 🙂

 

So schnell kann es gehen 

Dieses Rezept ist wirklich super einfach aber trotzdem super lecker. Ihr könnt natürlich jede Art von Obst in eure Topfenmasse mischen. Falls ihr kein Obst daheim habt könnt ihr auch Marmelade verwenden das schmeckt auch fruchtig lecker.

 

Um etwas Köstliches zu zaubern muss man nicht stundenlange in der Küche stehen denn auch einfache Rezepte und wenige Handgriffe können für wahre Gaumenfreude sorgen. Meinem  Herzdamen hat der fruchtige Blätterteigstrudel gut geschmeckt & wir haben einen wundervollen und gemütlichen Nachmittag verbracht. Die Wetterfee hat es auch gut  mit uns gemeint und so konnten wir im Garten schlemmen und über Gott und die Welt tratschen. Was für ein herrlicher Nachmittag ist es wenn man seine Liebsten an seiner Seite haben darf ♥.

 

Das Fräulein will wissen …

Mögt ihr Blätterteig ? Welche Frucht würdet ihr zu eurer Topfenfüllung kombinieren? Welche Köstlichkeiten zaubert ihr gerne mit Blätterteig?

 

Wer jetzt Lust auf einen Strudel bekommen hat, kann ja mein Rezept gerne nachbacken 🙂

Wer ein ultimativ leckeres & einfaches Rezept egal ob süß oder pikant mit Blätterteig hat, darf gerne aus seinem Kochbüchlein plaudern und es verraten 🙂

 

Süße Grüße aus der Backstube ♥

18 Comments

  • Hmmmm ich kann es förmlich riechen, herrlich!
    Muss ich mir merken, die Verarbeitung der Fülle ist interessant. Danke
    Bussal

    • Hi Maus,

      freut mich wenn mein Strudel so inspirierend auf dich wirkt & du ihn am Liebsten verschlingen würdest 🙂

      Es ist wie gesagt super einfach & schmeckt echt lecker. Kannst ja mal probieren wenn es ganz fix gehen muss.

      Liebste Grüße , dickes Bussi & schönes Wochenende in Bad Hofgastein 🙂

      Das weckt Erinnerungen denn ich war als Kind mit Oma & Opa immer dort..

      • Danke Mausal, aber ohne Hof gell, nur Bad Gastein 😉 Ich warte aber noch bis es heimische Erdbeeren gibt, die sind einfach besser.

        • Huhu Süße 🙂

          Ups , da hab ich mich wohl verhört oder gleich in der Kindheit gewühlt.

          Ja aber das ist doch trotzdem nicht so weit von einander entfernt 🙂 Es sei mir bitte aber verziehen *g*

          Bei meinem Strudel habe ich heimische genommen bzw. welche aus meinem Garten allerdings die vom Vorjahr 🙂

          Ich achte beim Kauf im Geschäft sehr darauf ob sie aus Österreich sind , denn die anderen schmecken meist nicht nach Erdbeeren :/

  • Ruby-Celtic sagt:

    Hey meine Liebe,

    ein tolles Rezept. Ich mag Blätterteigrezepte ja auch immer mal wieder ganz gerne. Man kann sie so hervorragend kombinieren und daraus etwas ganz besonderes zaubern. :o)

    Liebe Grüße und schönen Sonntag noch,
    Ruby

    • Guten Morgen Liebes ,

      Ja für so zwischendurch wirklich lecker, da bin ich ganz deiner Meinung 🙂

      Ich muss sagen ich mag auch gerne mal etwas Pikantes mit Blätterteig, yummy !

      Tollen Start in die neue Woche, Heike <3

  • Olga sagt:

    Ich liebe Erdbeeren und der Strudel klingt super lecker! Liebe Grüße

    • Danke liebe Olga, der war auch gut obwohl ich diesmal weder Teig noch Fülle selbst gemacht habe. Normalerweise mache ich es selbst aber diesmal hab ich die ganz schnelle Variante gewählt 🙂 Liebste Grüße Heike

  • TaTi sagt:

    Huhu Heike,

    an dieser Stelle noch einmal alles Liebe zum 1. Blog-Geburtstag. Ich wünsche dir weiterhin viel Freude und Spaß beim Bloggen und freue mich über unsere deutsch-österreichische Bloggi-Freundschaft! ♥♡

    Ich liebe Blätterteig und esse ihn total gerne in allen möglichen Varianten. An die Kalorien möchte ich hierbei nicht denken. 😉 Ich mag es gerne süß, aber auch genauso gerne herzhaft, z. B. gefüllt mit Spinat und Feta. Mmmmh, lecker!

    Bei dir sieht’s ebenfalls superlecker aus. 🙂

    Herzliche Grüße – TaTi

    • Huhu liebe Tati,

      ich danke dir von ganzen Herzen ♡. Freue mich auch sehr, dass wir so eine tolle Bloggi-Freundschaft haben die länderübergreifend ist 🙂

      Eine andere liebe Bloggerfreundin hat mir jetzt erzählt, dass man Blätterteig auch ganz fix selber machen kann. Das hat sich interessant angehört & muss ich auch mal probieren.

      Du sagst es, Kalorien sind in den Leckereien immer einige verpackt obwohl ich fast immer statt Zucker jetzt auf Xylit zurück greife. Damit spart man schon kräftig Kalorien .

      Ich liebe die pikante Version mit Spinat auch , yummy!

      Wenn du bei mir in der Nähe wohnen würdest, wär ich schon mit einem Teller voller Strudel vor deiner Tür 🙂

      Liebste Grüße zur Wochenmitte, Heike <3

  • Huhu, das hört sich echt fantastisch lecker an. Ich frag mich nur was Topfen-Fülle ist. Kenn ich gar nicht. Gibts das in Deutschland auch? ?
    Ich mag übrigens lieber süßen Blätterteig ?
    Liebe Grüße
    Rebecca

    • Huhu liebe Rebecca,

      Dankeschön , war auch sehr lecker 🙂 Alle waren zufrieden & das war die Hauptsache .

      Hihi du wirst lachen aber ich wurde erst letztens das Selbe gefragt & bin drauf gekommen, dass es wohl so eine fertige Masse in Deutschland nicht gibt.

      Also ich hab diese Masse bei Hofer ( bei euch Aldi) gekauft und sie ist neben der normalen Topfen ( Quarkmasse) zu finden. Man sieht anhand der Verpackung dass es sich um eine süße Masse handelt. Es ist dort bereits Vanille & weitere süße Inhaltsstoffe enthalten . Man könnte die Masse zwar auch schnell & einfach selbst machen …

      Bei diesem Strudel habe ich aber die schnellste Variante gewählt und darum auch die fertige Masse.

      Das nächste Mal probiere ich selbst einen Blätterteig zu machen 🙂

      Wirklich? Ich mag eigentlich auch ganz gern die pikante Variante. Um ehrlich zu sein , mag ich einfach alles rund um den Blätterteig *g*

      Liebste Grüße Heike

  • Vielen lieben Dank für die Aufklärung ?

  • Michaela Söhner sagt:

    ooooh das sieht echt lecker aus, Himbeeren oder auch Brombeeren passen da sicher gut rein 🙂 Ansonsten mach ich grade mit Blätterteig gerne Spargeltaschen, einfach Blätterteig ausrollen, eine Scheibe Schinken, eine Scheibe Gouda und etwas gekochten Spargel drauf, zur Tasche klappen und ab in den Ofen, das ist wahnsinnig lecker <3

    • Hallo liebe Michaela,

      Mit Himbeeren oder Brombeeren schmeckt er bestimmt auch lecker. Warum denn auch nicht eine beerige Mischung ? 🙂

      Yummy! Das klingt einfach und lecker obwohl ich würde vielleicht den Spargel weglassen denn ich bin eigentlich nicht so ein großer Freund davon. Aber ich glaube ich habe einfach noch keinen richtig guten gegessen. Danke für dein Rezept <3

      Viele Grüße und schönen Start in die neue und kurze Woche, Heike

  • Anika sagt:

    Die einfachsten Sachen sind manchmal die besten. Dein Strudel sieht auf jeden Fall sehr köstlich aus.

    • Dankeschön, freut mich zu lesen 🙂

      Huhu 🙂

      da hast du recht 🙂

      Ich habe allerdings schon den Tipp bekommen dass man den Teig auch ganz leicht selber machen kann aber noch besser schmecken soll. Muss ich auch einmal ausprobieren.

      Liebe Grüße Heike

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.