Blogparade- What a Blogger needs

Blogparade mit nützlichen Tipps rund ums Bloggen

 

Hey meine Süßen, heute gebe ich meinen Senf dazu und erzähle euch ein wenig aus der Bloggerwelt. Die liebe Anna von × Canisecture × hat diese Blogparade ins Leben gerufen und ich musste mich unbedingt daran beteiligen. Jeder Blogger fängt einmal klein an und da sind nützliche Starter-Tipps von Vorteil . Weiters finde ich aber auch , dass man selbst nie auslernt und darum ist es schön wenn man  sich untereinander im Blogger-Volk ein wenig auszutauschen kann.

Was benötigt ein Blogger ?

 

  • Laptop oder PC

  • ein Tab wäre natürlich auch prima

  • gute Kamera ( Spiegelreflex, Systemkamera)

  • Notizbuch

  • Liebe zum Schreiben

  • gute Ideen

 

Welche Dinge du unbedingt durchgehen solltest bevor du einen Blog eröffnen möchtest !

 

Stelle dir zu Beginn ein paar einfache Fragen oder halte dir folgende Punkte vor Augen

 

[important]

Ein Blog ist sehr zeitintensiv und benötigt viel Liebe und daher solltest du dir bewusst sein , dass du relativ viel Zeit und Liebe in den „Baby“ investieren musst damit es gedeiht. Hast du diese Zeit?

Auf welcher Plattform möchtest du bloggen Blogger, WordPress etc. ? Möchtest du eine eigene Domain oder bleibst du lieber bei der einfachen und kostenlosen Variante ?

[/important]

 

So begann alles mit dem Fräulein & ihrem Blog

Jetzt möchte  ich euch meine ganz persönliche Geschichte erzählen und zwar begann ich mit einem Freeblog auf Jimdo ohne jegliche Kosten. Ich wollte einfach mal Bloggerluft schnuppern und sehen wie ich so neben meinem Vollzeitjob damit zurecht komme. Nach nur kurzer Zeit stellte sich aber heraus , dass es nicht das gelbe vom Ei ist und darum bin ich auf WordPress umgestiegen und hab mir auch gleich eine eigene Domain  www.testmuster.at bei One.com besorgt.  Der Umzug war etwas problematischer als gedacht denn ich konnte meine alten Beiträge leider nicht übernehmen.Diese Möglichkeit gibt es bei Jimdo leider nicht. So habe ich alle alten Artikel verloren weil ich es vorher nicht besser  gewusst habe bzw. mich keiner darauf hingewiesen . Gott sei Dank waren es aber nicht so viele und so startete ich quasi komplett neu durch. Beim Umzug hat mir eine Freundin ( Danke Ellen ♥ ) geholfen denn ohne sie wäre ich wohl anfangs bei WordPress ziemlich sicher gescheitert. Mittlerweile kann ich euch nur den Rat geben, startet gleich richtig durch und zwar mit eigener Domain & WordPress denn das erspart euch später viele Mühen.

 

 

Darüber solltest du dir Gedanken machen 

  • Über welche Themen möchtest du bloggen? Fashion ? Tiere ? Food? Du solltest dir vorher schon Gedanken machen welche Linie du einschlagen willst bzw. welche Zielgruppe du mit deinem Blog erreichen willst.  Solltest du dich nicht entscheiden können so wie ich & interessieren dich viele Dinge dann quetsche dich nicht in eine Sparte sondern blogge über alles was dein Herz begehrt.
  • Aushängeschild, das Design deines Blogs ist die Eintrittskarte und dein ganz persönliches Aushängeschild. Gestalte es so dass sie einen Wiedererkennungswert hat und sie auf deine Leser und auch Firmen ansprechend wirkt. Gestalte dir ein Logo oder einen Schriftzug der auf dich passt und dich wieder spiegelt . Dein Logo sollte zu dir und deinem Design passen und es umschmeicheln.
  • Knüpfe Kontakte. Als Blogger ist es auch immer wichtig sich mit anderen Bloggern auszutauschen . Lese ihre Blogs , kommentiere und stelle Fragen und mach dir einen „Namen“ bzw. sei kein Eigenbrödler und schau nur auf deinen Blog und dich denn so wirst du nicht viel Freude  am Bloggen haben. Teile deine Leidenschaft mit Gleichgesinnten 🙂
  • Wichtig ist auch noch zu wissen dass jeder mal einen Durchhänger oder Schreibblockade hat. Steck den Kopf nicht in den Sand denn nach jedem Tief kommt auch wieder ein Hoch !

 

Ein paar Plugins oder Programme die ganz wichtig & hilfreich sind !

 

  • Tiny jpg – ein Online-Programm mit dem  du deine Bilder ohne Qualitätsverlust komprimieren kannst und es so wenig Platz / Speicher auf deiner Seite einnimmt
  • SEO by Yoast – damit kannst du kannst du deine Artikel für die Suchmaschinen interessanter machen
  • WP Backup – damit erstellst du für deine Seite ein Back up & deine Daten sind immer geschützt und können nicht verloren gehen
  • Jetpack for WordPress – damit hast du sehr viele Möglichkeiten in einem Paket & das ist meiner Meinung nach eines der wichtigsten Plugins
  • Picmonkey.com – das ist ein Online-Programm mit dem du kostenlos Bilder bearbeiten kannst oder sogar Galerien erstellen
  • Wordfence – Ein Sicherheitsprogramm von WordPress und dient zur Sicherheit deines Blogs
  • Floating Social Media Settings – damit baust du deine Buttons für soziale Netzwerke ein
  • PicsArt– Handyapp mit der du Bilder im Nu bearbeitest & ihnen einen coolen Schriftzug verpasst oder aus mehreren Bildern eine Collage bastelst
  • & noch vieles mehr…

 

Social Media Kanäle die du unbedingt haben solltest 

  • Instagram

  • Pinterest

  • Facebook

  • Google +

  • Twitter

 

Was das Fräulein alles braucht für ihren Blog 

 

  • Ich knipse meine Bilder hauptsächlich mit meiner Samsung NX 10 Systemkamera inkl. einiger Wechselobjektive . In Zukunft vielleicht auch mit der GoPro Hero
  • HP PC mit großen Monitor oder auch mal gerne am HP Laptop ( damit bin ich flexibler)
  • Ipad oder Iphone – damit mache ich Fotos zwischendurch oder nutze die Apps auf wie Instagram, Seitenmanager für Facebook, Google +, Pinterest, Twitter und natürlich PicsArt zum bearbeiten der Fotos
  • Notizbuch– wo ich mir spontane Ideen aufschreibe, eine ToDoList die ich nach Erledigung abhacke und natürlich trage ich mir dort ebenfalls fixe Termine ein , damit ich sie ja nicht vergesse
  • meine tierische Unterstützung Rocco der Abenteuerheld & das Katzen-Trio

 

Ich könnte noch stundenlang weiter erzählen aber da hätte dieser Beitrag denke ich nie ein Ende. Habt ihr noch irgendwelche Fragen oder braucht ihr Hilfe oder Rat? Ihr dürft euch jederzeit bei mir melden & vielleicht kann ich euch ja weiterhelfen 🙂

Schaut am besten noch bei den anderen Teilnehmern vorbei denn dort könnt ihr auch noch viele Tipps ergattern. Bei Anna am Blog könnt ihr sehen wer noch alles an dieser Parade beteiligt ist . Hier entlang ->  http://canistecture.de/what-a-blogger-needs/

Falls ihr Lust habt ebenfalls dabei zu sein & eure Tipps an die Leser bringen wollt, dann meldet euch ebenfalls bei Anna und werdet selbst ein Teil dieser Blogparade.

 

Ich hoffe mein Beitrag war hilfreich und nützlich und ihr habt ein paar Dinge erfahren die ihr noch nicht wusstet oder die ihr gut gebrauchen könnt.

 

Herzliche Grüße von eurem 

 

 

 

14 Comments

  • Hei Süße,

    das ist ein klasse Artikel und hast du sehr schön geschrieben 😉
    Du hast alles aufgezählt was so nötig ist.
    lg Tanja

    • Schönen guten Morgen meine Große,

      hoffe du bist wieder komplett gesund?
      Freut mich zu lesen, habe mich bemüht alle wichtigen Punkte zusammen zu fassen 🙂

      Liebste Grüße & tollen Start in die neue Woche <3 Heike

  • shadownlight sagt:

    das hast du wirklich toll und super beschrieben 🙂
    liebe gruesse!

  • Hüftgoid sagt:

    Wahnsinn das hast du aber lieb geschrieben und ich werde mir gleich ein paar Punkte zu Herzen nehmen !

    Vielen lieben Dank auch, dass du bei mir vorbeigeschaut hast, das hat mich wirklich sehr gefreut!

    Jetzt muss ich nur noch rausfinden wo du die herrliche Marmelade der Isabella Traube her hast oder selbst gemacht ?

    Alles Liebe und viele liebe Grüße Hüftgoid

    • Hallo & wunderschönen guten Morgen liebe Conny 🙂

      Freut mich zu lesen & schön wenn ein paar interessante Fakten für dich dabei waren .
      Dein Beitrag war einfach unheimlich toll & macht mir jetzt noch mehr Freude auf den bevorstehenden Urlaub im Weingarten-Resort.

      Nein also die habe ich nicht selbst gemacht, die habe ich beim Besuch auf der steirischen Weinstraße im Weingut Schwarzl mitgenommen.
      Sie verschicken übrigens auch per Post 🙂 Meine Oma wollte nämlich auch noch eine Marmelade und hat diese dann per Paket erhalten.

      Wir hatten heuer im Mai Besuch von unseren Verwandten aus Deutschland & sie fahren schon seit unzähligen Jahren ( bestimmt über 20 Jahre) immer dort hinunter. Heuer habe ich mir frei genommen und bin mit ihnen & meiner Oma mitgefahren. War ein toller Ausflug.
      http://www.weingutschwarzl.at/weingut-schwarzl/

      Neben der Marmelade habe ich mir auch noch einen Traubensaft ( Isabella Traube) , Schilcher Essig & 2 Fläschchen Wein mitgenommen. Meine Oma hat ebenfalls die andere Marmelade „roter Weingartenpfirsich“ gekauft und die ist auch extrem lecker.

      Dem Buschenschank Kapper werden wir auch einen Besuch abstatten denn so einen Juhudler möchten wird unbedingt probieren 🙂 Natürlich darf a leckere & deftige Jausn a net fehlen 🙂

      Ein paar Tage noch dann dürfen wir endlich genießen, entdecken & entspannen .

      Liebste Grüße & eine tolle Woche Heike

  • Dennis sagt:

    Hallo 🙂

    Habe mir gerade deinen Beitrag durchgelesen und kann mit deinen Tipps einiges anfangen. Besonders bei den Plugins war mir bislang nur Yoast bekannt. Aber vielleicht kann ich dir sogar noch einen Tipp geben, den du nicht genannt hast (auch im Hinblick auf die Social Media). Bei dem Plugin Blog2Social (www.blog2social.de) kann man Blogbeiträge mit einem Mal an alle angeschlossenen Netzwerke versenden.
    Für die Bildbearbeitung bzw. Bilderstellung gefällt mir Pikotchart ganz gut.

    Viele Grüße

    Dennis 🙂

    • Hi Dennis,

      super freut mich sehr, dass es für dich hilfreich war 🙂 Eigentlich ist die Teilfunktion auf den Social Media Kanälen via Jetpack möglich. Aber bei mir funktioniert es gerade nicht , den Grund dafür weiß ich leider nicht. Habe alles neu installiert bzw. verbunden aber es wird leider nicht geteilt. Darum bin ich dir dankbar für deinen Tipp und dieses Plugin werde ich gleich mal installieren.

      Habe mir gerade Pikotchart angesehen & muss sagen auf den ersten Blick sieht es für mich äußert kompliziert aus. Damit müsste man sich denke ich länger befassen aber damit ist viel möglich.

      Danke nochmals für deinen Tipp & viele liebe Grüße Heike 🙂

  • Astrid R sagt:

    Danke dafür, dass du alles mal aufgeschrieben hast. Ich finde eine gute Kamera sehr wichtig, um schöne Fotos machen zu können.

  • Astrid R sagt:

    PS: Einige der Programme kannte ich noch nicht und hab sie gleich mal gespeichert

  • Lisa sagt:

    Hey 🙂
    Wirklich ein schön aufgeschlüsselter und geschriebener Artikel!
    Viele der Dinge überschneiden sich – bei den Programmen werde ich aber auch hier und da nochmal nachlesen 🙂

    LG Lisa

    • Huhu Lisa,

      Danke dir recht herzlich für deine lieben Worte 🙂
      Stimmt schon das es da wirklich einige Übereinstimmungen gibt . Obwohl du teilweise Programme vorgestellt hast, von denen ich noch nie gehört habe.

      Liebste Grüße Heike

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.