Das flüssige Gold aus Marokko von Dr. Jokar

Arganöl – Heilkräfte aus der Natur 

Seit in etwa 7-8 Jahren taucht ein Begriff immer und immer wieder in der Welt von Hautpflege und Kulinarik auf. Bestimmt habt ihr  auch schon mal bewusst oder unbewusst davon gehört aber mit Sicherheit seid ihr mir nicht böse wenn ich heute ein wenig aushole & euch wichtige Infos über das flüssige Gold aus Marokko erzähle. Arganöl ist das wertvollste und kostbarste Öl der Welt und man gewinnt es durch feine  Handarbeit  aus einem kleinen Kern , dessen Frucht auf einen seltenen Bauch wächst. Die besondere Kombination der Inhaltsstoffe und die wohltuende Wirkung auf den Körper machen es so besonders & einzigartig. Kosmetikkonzerne haben bereits nachgewiesen dass durch die Verwendung von Arganöl die Zellalterung verlangsamt wird und man so ein jüngeres Hautbild behält bzw. bestehende Falten reduziert werden.

Kulinarischer Höchstgenuss

Spitzenköche lieben es ihre Gäste mit Gaumenfreuden zu überraschen und darum veredeln sie exklusive Gerichte mit Arganöl. Sie versprechen damit ihre Speisen einzigartig und auf höchsten kulinarischen Genuss zu servieren. Eine kulinarische Verführung auf höchsten Niveau.

 

Zwei  wichtige Punkte hätten wir damit schon mal abgeklärt & zwar eignet sich Arganöl perfekt  zum Verfeinern von Gerichten & zur Verjüngung des Aussehens .

Natürliches Antibiotika

Forschungen haben aber auch bestätigt dass dieses Öl , natürliche Heilkräfte für bestimmte Erkrankungen besitzt.  Bei Akne, Neurodermitis, Arteriosklerose, Bluthochdruck, Hypercholesterinämie,Alzheimer, Brust & Prostatakrebs kann  Arganöl sehr unterstützend wirken und dem Organismus , fehlende Substanzen schenken . Das natürliche Arganöl hat nämlich ähnliche Eigenschaften bzw. Wirkungen  wie das künstliche Antibiotika  aber einen großen Unterschied & zwar ist das Öl durch seinen natürlichen Ursprung vollkommen frei von jeglichen Neben oder Wechselwirkungen.  

 

Dafür kann es aber mit zahlreichen positiven Wirkungen punkten wie zb.

 

  •  antioxidativ
  • desinfizierend
  • feuchtigkeitsspendend
  • bakterien- und pilztötend
  • durchblutungsfördernd
  • immunstabilisatorisch
  • zellverjüngend

 

Ein paar kleine Einblicke warum dass Arganöl so kostbar & einzigartig ist

  •  Der Arganbaum trägt in der Regel nur alle 2 Jahre seine kostbaren Früchte
  • Der Bestand schwindet leider immer weiter durch die Abholung und Überweidung – derzeit ca. 8000 Quadratkilometer im südwestlichen Marokko
  • Die Kernschale ist sehr hart & robust und muss aufwendig händisch entfernt werden
  • Für 1 Liter Arganöl benötigt man ca. 30 kg Früchte & das entspricht einer Arbeitszeit von 2 ganzen Tagen
  • Lebensdauer eines gesunden Arganbaumes liegt im Durchschnitt bei ca. 200 Jahren
  • Das Gebiet rund um die Arganbäume wurde 1998 von der UNESCO unter Schutz gestellt und zu einem Biosphärenreservat ernannt
  • seit einigen Jahren wurde auf maschinelle Verarbeitung umgestellt , diese unterliegen hohen Hygienevorschriften und so ist das Ergebnis 100 % pures und reines Arganöl

 

 Anwendungsgebiete

Ein paar nützliche Tipps zur Anwendung bei bestimmten Problemen

Pickel- wir sagen euch den Kampf an!

Ich weiß nicht wie es euch geht aber ich hatte eigentlich nie richtig große Probleme mit Pickeln aber in der letzten Zeit kommen diese ungebetenen Gäste wohl vermehrt zu Besuch. Ich hab sie zwar nicht eingeladen aber sie lieben es sich auf meinem Körper breit zu machen. Ich habe aus meinem schlauen Handbuch aber ein paar Tipps zur Bekämpfung meiner unbeliebten Pickel bekommen.

 

  • 3 mal täglich einen Teelöffel von dem Arganöl einnehmen
  • Aus einem Esslöffel von dem Arganöl und 4 Esslöffeln von einer Heilerde eine streichfeste Masse herstellen und diese auf die betroffenen Stellen im Gesicht und am Körper streichen. Dieses Gemisch sollte dann für ungefähr 15 Minuten an Ort und Stelle bleiben und schön einwirken. Danach einfach mit einem Schwamm oder Tuch und lauwarmen Wasser abwaschen.

 

Adieu ungeliebte Orangenhaut!

Viele Frauen leiden bestimmt an Bindegewebsschwäche oder auch Zellulite bekannt und freuen sich darum sehr über den nächsten nützlichen Hinweis zur Bekämpfung der lästigen und unliebsamen Dellen. Zellulite bekommt man schnell und zwar durch falsche Ernährung, gestörte Darmflora etc. aber durch die Einnahme von Arganöl werden giftige und schädliche Schlacken sanft aus Bindegewebe und Körper entfernt . Bestehende Orangenhaut sollte sich auf Dauer bei regelmäßiger Einnahme bzw. Anwendung sogar zurück bilden.

 

  • Zur Neutralisierung der giftigen Schlacken , 3 x täglich einen Teelöffel Arganöl
  • Spült nach einem Olivenöl-Meersalz-Peeling ( Mischung 1:1) an den betroffenen Stellen mit Orangenhaut gründlich mit Wasser ab und massiert anschließend einen Esslöffel mit erwärmten Arganöl ein.  Danach wickelt ihr den Bereich mit Frischhaltefolie ein und legt ein angewärmtes Handtuch darüber. Nach einer Dauer von 15 Minuten könnt ihr das Handtuch wieder abnehmen.

 

Abschließend komme ich noch zu zwei weiteren wichtigen Punkten und zwar Haar & Handpflege. Diese sind wichtig für die Frauen & Männerwelt. Schöne Hände sind einfach unbeschreiblich wichtig und sagen sehr viel über den Menschen aus. Haare haben bei den meisten Frauen einen hohen Stellenwert und es gibt nichts tolleres als gesunde, glänzende & füllige Haarpracht.

 

So hast du die Haare schön

Besonders wirkungsvoll hilft Arganöl bei trockenem Haar oder auch Haarausfall. So sagst du spröden & lustlosen Haar den Kampf an

  • reines Arganöl direkt in die strapazierten Spitzen einmassieren
  • 4 Teelöfel Arganöl mit 10 Spritzern Zitronensaft mixen und in das feuchte Haar einmassieren. 15 Minuten einwirken lassen und anschließend mit lauwarmen Wasser ausspülen.

 

Gepflegte & weiche  Hände

Damit man den Händen nicht gleich das Alter ansieht und kleine Schrammen leichter verheilen gibt es hierfür ein paar nützliche Pflege Tipps

  • abends vor dem Schlafengehen die Hände für 15 Minuten in Arganöl baden. Danach gut einmassieren und über Nacht mit atmungsaktiven Baumwollhandschuhen schlafen gehen.
  • bei brüchigen Nägeln oder einem entzündetem Nagelbett einige Tropfen Arganöl auftragen und leicht einmassieren

 

 

Arganöl ist nicht gleich Arganöl

Dr. Jokar weist darauf hin , dass man beim Kauf wirklich auf den Ursprung achten sollte. Es boomt leider der Markt mit so genannten Arganöl-Mischungen. Es werden Öle angeboten die zum Teil mit 50 % Frittierfett gestreckt werden und somit den Preis in den Keller treiben . Somit hat das Öl natürlich keine natürliche und gesundheitliche Wirkung mehr , nein viel schlimmer es kann sogar gesundheitsschädlich werden.

Hierbei sollte man sich wirklich nicht nach Schnäppchen orientieren sondern auf Qualität & Ursprung achten. Als reine Orientierungshilfe beträgt der aktuelle Durschnittspreis  Preis für 1 l reines Arganöl in Deutschland bei rund € 90,00. 

 

Ihr habt Lust bekommen auf ein paar weitere Tipps und Informationen rund um die Gesundheit , dann würde ich euch empfehlen die Seite von Dr.Jokar mal genauer unter die Lupe zu nehmen .

 

Mein Fazit

Ich habe Arganöl bereits für meine Haare verwendet und sie fühlen sich danach richtig geschmeidig an. Meine ungeliebten Pickelchen sind zwar nicht verschwunden aber ich merke eine Besserung. Ich habe zusätzlich eine Schafmilchseife, die ich zur Reinigung verwende &  3 x täglich nehme ich einen Esslöffel Arganöl zu mir & hab mir auch schon eine „Wunderpaste“ ( Heilerde + Arganöl) gemacht & diese aufgetragen. Meine Nägel verwöhne ich mit dem Arganöl-Best SpinosaMAX& bin begeistert wie schnell es einzieht. Ich erhoffe mir durch die regelmäßige Anwendung , nicht mehr so brüchige Nägel zu haben, derzeit merke ich aber noch keine  große Änderung. Aber ich  habe es auch erst 3 mal verwendet . Ich werde es ab jetzt täglich oder  zumindest jeden zweiten Tag machen .Mit dem Öl selbst bin sehr zufrieden & merke dass es mir gut tut, ich werde mir sobald diese Flasche leer ist , auf alle Fälle Nachschub bestellen.

 

War euch Arganöl vorher schon ein Begriff? Welches Problem würdet ihr gerne mit Arganöl behandeln? 

 

Gesunde Grüße euer Fräulein

 

Vielen Dank an Dr. Jokar für die vielen nützlichen Informationen & das bereitgestellte Testmaterial!

 

18 Comments

  • Shira sagt:

    Hallo,
    toller Bericht, sowie tolle Seite.
    Ich folge dir gern und besuch dich gern öfters mal wieder.

    Gruß
    Shira

  • Tanja Gammer sagt:

    Ein wirklich tolles und vielseitig einsetzbares Öl!
    Liebe Grüße Süße und schönes Wochenende

  • shadownlight sagt:

    ich habe schon oft gelesen und gehört, das dieses öl für viele dinge sehr gut sein soll 🙂 danke für die tolle vorstellung!
    ich wünsche dir ein schönes wochenende!
    liebe gruesse!

    • Hi liebe Jenny,

      sehr gerne, freut mich wenn ich dir noch ein paar mehr Infos liefern konnte 🙂
      Hoffe du hattest ein tolles Wochenende? Bei mir war meine Nichte zu Besuch, war toll.

      Schönen Start in die neue Woche, liebste Grüße Heike

  • Sabrina sagt:

    Ich finde Arganöl ja total toll 🙂 Verwende es auch teilweise in meiner selbstgemachten kosmetik 🙂

  • Nettie sagt:

    Toller Blog, gefällt mir 😀

  • Ich kannte es nur von der Haarpflege her, das es so vielseitig ist, überrascht mich sehr. Danke für die Aufklärung. LG Romy

  • Sandra S sagt:

    Ach schau, da empfehle ich dir Heilerde und du kennst sie schon ^^ Ich hätte mal erst auf dem Blog stöbern und dann kommentieren sollen ^^

    Bei unserem „Öko-Kosmetik-Shop“ gibt es auch Avocado-Öl. Manchmal gönne ich mir das und dann mache ich eine richtig schöne Haarkur damit. Vor allem für die Kopfhaut.

    An die Spitzen mache ich nur Kokosöl, das riecht besser ^^

    Das Arganöl so gut für die Haut sein soll muss ich mir mal merken. Die Flasche kommt gleich auf den Wunschzettel 🙂

    Liebe Grüße,
    Sandra

    • Doppelt hält ja bekanntlich besser oder? 😀

      Kein Problem, du hast halt zuerst einen Kommentar verfasst & dann noch einen Blogrundgang gemacht. Schön, dass du einen gemacht hast 🙂

      Freut mich sehr, dass dir die Infos über Arganöl so gefallen haben & die Flasche es auf den Wunschzettel geschafft hat.

      Das mit dem Avocado-Öl klingt richtig interessant weil ich habe extrem „geschädigte“ Kopfhaut . Haarspray und Co ist pures Gift für mich & ich reagiere sofort. Ich hatte mir früher die Haare oft blondiert und daher ist meine Kopfhaut extrem beleidigt. Ich hatte wirklich lange Zeit keinen Plan wie ich das in den Griff bekomme, auch Friseure gaben mir keine besonders hilfreichen Tipps.

      Mittlerweile habe ich aber Produkte gefunden, die meinem Haar und meiner Kopfhaut gut tun.

      Ich werde mich aber auf alle Fälle mal nach diesem Öl umsehen, Kokosöl kenne ich & liebe den Duft auch mein Rocco riecht oft danach, denn Kokos ist auch gut gegen Zecken & CO 😀

      Man sieht, viele Dinge sind recht vielschichtig.

      Liebste Grüße Heike

  • Anika sagt:

    Die Produkte klingen spannend. Von Arganöl habe ich schon öfter was gehört. Ausprobiert habe ich es selbst noch nicht.

  • Laura sagt:

    Hallo liebe Heike,
    Zu aller erst ist es ein sehr gut geschriebener Post..
    Hast du das Öl auch für die Haare benutzt ?
    Weißt du ob es den Haarausfall vielleicht etwas beseitigen könnte ?
    ich freue mich auf deine Antwort.
    Mit freundlichen Grüßen Laura

    • Hallo liebe Laura,

      vielen lieben Dank für deinen netten Kommentar, hab mich sehr darüber gefreut.
      Ja ich habe das Öl auch direkt bei meinen Haaren probiert und zwar habe ich ein paar Tropfen direkt in meine feuchten Haarspitzen einmassiert. Da ich aber noch andere Sachen probiert habe wie die Heilpaste ( gegen meine Pickel) damit gekocht habe und auch noch mal ein paar Löffelchen Öl pur genommen habe , konnte ich keine Langzeitwirkung testen.Mein Fläschchen ist allerdings noch nicht leer 🙂

      Was ich dir allerdings sagen kann ist, dass dieses Öl wirklich vielseitig verwendbar ist und meine Haare haben sich nach der Anwendung richtig gut angefühlt.

      Ich hatte eigentlich lange Zeit eine Ruhe mit trockener Kopfhaut und Haarausfall aber jetzt merke ich kommt es wieder vermehrt,liegt bei mir meist daran wenn ich etwas mehr Stress habe .

      Weißt du was , frag doch direkt bei Dr.Jokar nach und schildere dein Problem, bin mir sicher du wirst eine informative und nützliche Antwort bzw. Tipps bekommen. Ich habe noch ein wenig von dem Öl und werde mir demnächst eine kleine Maske machen und meine Haare & Kopfhaut machen . (4 Teelöfel Arganöl mit 10 Spritzern Zitronensaft mixen und in das feuchte Haar einmassieren. 15 Minuten einwirken lassen und anschließend mit lauwarmen Wasser ausspülen)

      Leidest du nur phasenweise an Haarausfall oder hast du den jetzt schon länger?

      Drücke dir die Daumen, dass du dein Problem schnell in den Griff bekommst .

      Ganz liebe Grüße Heike

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.