Ein Glas voller Freude – Schoko-Muffins

So macht backen „einfach“  Spaß

 

 

Man erwartet spontan Besuch und möchte etwas Süßes zaubern , hat aber nicht viel Zeit? Kein Problem denn es gibt da wirklich tolle Lösungen um für Notfälle bestens ausgerüstet zu sein.

Man möchte einer lieben Freundin , einen guten Kollegen, der Schwester, dem Onkel oder der Oma eine kleine Aufmerksamkeit  zum Geburtstag schenken? Ich habe die passende Lösung für euch & zwar eine Backmischung der besonderen Art.

 

Zutaten für die Backmischung  Schoko-Muffins

240 g Mehl

1 Packung Backpulver

220 g  Zucker

2 EL Kakao

1 Prise Salz

1 Prise Zimt

 

Die Zutaten beliebig in das Glas füllen am besten so anordnen dass sich ein schöner Kontrast bildet & es optisch einladend wirkt. Das Glas schön dekorieren und mit einer Backanleitung & Zutatenliste versehen. Dann kann ja wohl nichts mehr schief gehen oder?

 

Des Fräulein´s Backmischung

Diese wunderbare Backmischung die ihr oben sehen könnt habe ich zu Weihnachten von einer lieben Freundin geschenkt bekommen. Habe mich sehr gefreut denn es ist ein persönliches Geschenk, selbstgemacht & dann auch noch so hübsch dekoriert. Voriges Wochenende stand ein Besuch bei meinem Schwesterherz & den Kids an und mit leeren Händen wollte ich auch nicht kommen und deswegen kam die Backmischung zum Einsatz.

 

Auf die Gläser fertig los

Wie war das noch mal mit „normal“ kann nichts schief gehen? *lach* Das Fräulein macht ja ab und an „abnormale“ Sachen und darum hat sie in der Hektik einfach mal alle Zutaten in eine Schüssel gegeben und später mit Entsetzen festgestellt, dass es doch besser gewesen wäre die Eier vorab mit der Butter in einer extra Schüssel schaumig zu rühren. Zu spät  aber davon lässt sich das Fräulein jetzt auch nicht aus der Bahn werfen.

Teig ist fertig, der Muffin Maker ist bereits erhitzt und jetzt kann es endlich losgehen. In die Förmchen fertig & los 🙂

 

 Die fertigen Schoko-Muffins

 

Wenn sie euch so zu langweilig sind, macht doch ein extra „Schokoladenhauberl“ . Schokoladenglasur drauf & ein paar bunte Streusel & schon sehen sie nicht mehr so langweilig aus.

 

Da ich ja bei der Zubereitung etwas geschummelt habe, sind meine Muffins jetzt nicht gerade hoch geworden aber so sieht man wenigstens das ich sie gemacht habe , hihi. Nein im ernst , Hauptsache lecker & das sind sie . Schön locker,leicht & fluffig und vor allem nicht zu süß. Übrigens habe ich auch statt der Butter Margarine verwendet denn Butter war nicht mehr genug im Kühlschrank.

 

Leckerer Vorrat im Glas

Ich habe bereits das Internet nach weiteren leckeren „Glas-Rezepten“ durchforstet und bin natürlich fündig geworden. So ein kleiner Vorrat im Keller kann ja nicht schaden oder was meint ihr? Sollte es wieder einmal schnell gehen, habe ich gleich eine passende „Backmischung“ parat und kann spontane Gäste mit etwas Süßen verzaubern. Ich verspreche euch hoch & heilig beim nächsten Mal alles richtig zu machen & mich strikt an die Zubereitung zu halten.

 

Bei lecker.de solltet ihr rein schauen falls  ihr Lust habt auf ×Schoko-Nuss-Cookies oder Maple-Walnut-Muffins. Damit eure Gläser auch hübsch beschriftet sind, gibt es hier sogar eine zuckersüße ×Etikettenvorlage .

 

Natürlich gibt es noch haufenweise Rezepte im Internet aber die beiden haben mich besonders angesprochen und das passende Etikett finde ich auch extrem entzückend und darum habe ich mich entschieden euch diesen Tipp weiterzugeben. Statt einer Marmelade werde ich heuer vielleicht zu Weihnachten auch Backmischungen verschenken, ich bin nämlich schwer begeistert davon.

 

Das Fräulein will wissen

Habt ihr selbst auch schon so eine Backmischung verschenkt  oder geschenkt bekommen?  Wie findet ihr die Idee? Würdet ihr eine Backmischung im Glas verschenken?

 

Liebste Grüße aus der Küche von eurem

 An dieser Stelle danke an meine liebe Freundin Tanja♥ für die Backmischung & die Inspiration zu diesem Artikel !

30 Comments

  • shadownlight sagt:

    ich finde die idee super, selber habe ich sowas noch nicht verschenkt.
    aber… ich mag deinen muffin maker sehr, der hat mich am meisten am post interessiert 🙂
    liebe gruesse!

    • Huhu Jenny,

      na dann wird es aber Zeit oder 😀 ?

      Hihi, er ist wirklich klasse & mit dem Muffin Maker habe ich eine Freude. Er besticht nicht nur in seinem tollen Design.
      Die Muffins haben eine recht kurze Backzeit ( ca. 10 Minuten) . Die „Förmchen“ etwas einpinseln mit Öl oder Butter und dann den Teig rein , ca. 10 Minuten backen und mit einer Teiggabel rausholen , abkühlen lassen & fertig. Neue Masse rein & gleiches Spiel.

      Danach abkühlen lassen & mit einer Küchenrolle die ersten Teigreste entfernen, der Großteil geht schon mal weg und den Rest mit einem nassen Tuch säubern , fertig. Abkühlen lassen & zurück in den Schrank. Einfacher geht´s doch nicht oder?

      Liebste Grüße Heike

  • lisa sagt:

    Hallo Fräulein,

    ich habe für das letzte Weihnachtsfest „Kuchen im Glas“ gebacken da mein Sohn für ein Engele Bengele Spiel mit Freunden kleine Geschenke brauchte und natürlich auf den letzten Drücker davon erzählte. Alle waren super begeistert und wollten das Rezept 🙂
    Ist auch wirklich gut geworden und hat echt ganz nett ausgeschaut mit dem Stoffhäubchen und dem handgeschriebenen Etikett.
    Als Notiz beim Rezept stand, dass er sich locker 2 Monate halten sollte. Ich habe dann ein paar Gläser mehr gemacht und extra eines aufbewahrt. Leider hat es bereits nach kurzer Zeit Schimmel angesetzt aber vielleicht war auch der Deckel nicht richtig zu oder ich habe zu spät zugemacht und der Kuchen war schon zu viel abgekühlt um noch ein richtiges Vakuum zu machen.
    Aber auf jeden Fall ist die Idee bei allen sehr gut angekommen

    Ganz liebe Grüße <3
    Lisa

    • Huhu liebe Lisa <3

      Schön,dass du schon Erfahrungen gemacht hast mit dem "Kuchen im Glas" und er so für Begeisterung gesorgt hat bei den Mitschülern & Eltern deines Sohnes.
      Vielleicht probierst du es beim nächsten Mal mit einer "Backmischung im Glas" da kann dann nichts mehr schief gehen & es kann nicht schimmeln.

      Hm, schwer zu sagen was passiert ist aber schade das er nach kurzer Zeit schon Schimmel angesetzt hatte . Bin mir aber sicher die Freunde deines Sohnes haben nicht so lange gewartet mit dem Kuchen essen 🙂

      Sende dir & deinen lieben viele Grüßen nach Bella Italia <3
      Knuddle deine Bella und Taps mal ganz fest & lieb von mir

      Liebste Grüße Heike

  • Petra sagt:

    Oh des klingt lecker, denke gerade zu Ostern ist das vielleicht mal eine schöne Geschenkalternative anstelle immer nur Ostereier;)
    Lieben Gruß
    Petra

    • Liebe Petra,

      da hast du recht eignet sich auch perfekt als Ostergeschenk 🙂 Wäre einmal etwas Neues anstatt Schokohasen & selbstgefärbte Eier.
      Dafür darf dann die Deko österlich sein , bisschen Osterfeeling muss man schon verbreiten.

      Liebste Grüße Heike

  • Die sehen wirklich lecker aus, hab das Rezept notiert. Somit weiß ich, was ich am WE für die Kids mache. LG Romy

  • Hallo Heike,

    sieht gut aus und ist auch noch lecker. Eine süße Idee und nette Freundin, das du so etwas schmackhaftes geschenkt bekommst. Ich muss mir das mal stibitzen von dir, gerade der Zimt macht neugierig.
    Danke das du es mit uns teilst.
    LG Tanja

    • Huhu Tanja,

      ja also sie haben sich nicht sonderlich lange gehalten & waren bald vergriffen *g*
      Total nett von ihr, hab mich sehr gefreut . Ich liebe persönliche & selbstgemachte Geschenke.

      Gerne darfst du es stibitzen denn dafür ist es ja da 🙂

      Liebste Grüße & viel Spaß beim Backen <3

  • Anika sagt:

    Eine süße Idee. Über solche Geschenke freut man sich doch am meisten.

    • Guten Morgen,

      ich liebe persönliche & selbstgemachte Geschenke , da ist die Freude immer sehr groß.
      Selbst verschenke ich solche Dinge auch gern denn sie haben einen bezaubernden Charme.

      Liebste Grüße & tolles WE
      Heike

  • Vicky sagt:

    oh das ist aber ein schönes Geschenk. Sehr persönlich und mit viel Liebe. lg Vicky

    • Huhu Vicky,
      ja ich habe mich sehr gefreut 🙂 Darum möchte ich ebenfalls mit solchen selbstgemachten lieben Menschen ein Lächeln ins Gesicht zaubern 🙂
      Viele Grüße & tollen Start in die Woche, Heike

  • Mein Gott bist du fies, was habe ich jetzt Bock auf Muffins bekommen -.-
    Ich könnte mir sogar Low Carb Muffins machen, die sind abends erlaubt….aber, aber….neeeee. Diät!! *Strenger Blick*

    • Respekt, also da bleibst du ja wirklich hart. Ich muss gestehen ich hab es bis jetzt noch nicht geschafft meine „VerzichtaufSüßes“ Wochen anzufangen weil irgendwie war ich bis jetzt zu schwach . Aber jetzt ist das große feiern vorbei & jetzt geht es dann los. Vielleicht tut meiner Haut einmal so eine Entschlackungskur auch gut. Ich werde nächste Woche wieder mit der Kornspitz Diät beginnen 🙂
      Wenn ich einen Tipp sonst noch brauche über tolle Rezepte mit wenig Kalorien weiß ich ja an wen ich mich wenden kann

      Viele Grüße & tollen Start in die Woche, Heike

  • Olgsblog sagt:

    Habe so einen Maker noch nie ausprobiert, aber die sehen gut aus bei dir.

    • Hihi der Maker hat wohl so einige begeistert 🙂 Dabei hab ich ihn gar nicht wirklich genau vorgestellt. Aber er ist wirklich gold wert & ich bin froh so einen zu besitzen. Es geht sehr schnell & sie werden wirklich lecker darin. Toll aussehen tut er oben drauf noch 🙂

      Liebe Grüße & schönen Wochenstart, Heike

  • Karin sagt:

    Was für eine tolle Idee. Selber habe ich sowas noch nicht verschenkt und auch noch nicht geschenkt bekommen.
    Aus der Küche kann man einiges verschenken. Ich finde auch Öle immer toll.
    lg

  • Von solchen Backmischungen hab ich ehrlichgesagt heute das erste mal gelesen!…
    Mit den Eiern hätt ich´w wahrscheinlich auch nicht anders gemacht, bin auch so ein kleiner „Backprofi“ ;P
    Aber sind echt toll geworden.
    Liebe Grüße Caro

    • Huhu liebe Caro,

      freut mich wenn ich dir was Neues erzählen konnte/durfte 🙂 Haha schön dass es auch andere „Küchen-Tollpatsche“ gibt außer mir *lach*
      Glaub mir der Fehler war aber gar nicht so schlimm, der Geschmack musste nicht leiden, nur die Optik ein wenig . Aber beim nächsten Mal klappt es dann besser 🙂

      Schicke dir ganz liebe Grüße

  • Sabine Topf sagt:

    Du bist einfach herrlich. Macht richtig Spaß, deine Backkunst zu lesen (lach). Aber eine süße Idee ist das schon, habe noch nie von einem Glas mit Backzutaten gehört. LG Sabine

    • Hallo meine Liebe , hihi meiner „Kunst“ ja ich bin immer eine Überraschung in der Küche gut oder? Das ein oder andere Missgeschick ist mir ja schon passiert aber bis jetzt hat es sich zum Glück noch nicht wirklich auf den Geschmack ausgewirkt.

      Wer weiß , vielleicht verschenkst du auch bald zu bestimmten Anlässen , Backmischungen im Glas 🙂

      Liebste Grüße Heike

  • AliciaV sagt:

    Eine wirlich süße Idee! Kann ich mir auch gut vorstellen sowas an Backbegeisterte Freundinnen zu verschenken:)

    Liebste Grüße

    • Hallöchen & guten Morgen

      Schön, dass dir die Idee gefällt 🙂 Vielleicht freut sich ja bald eine Freundin von dir über deine selbst kreierte Backmischung , wer weiß 🙂

      Liebste Grüße zum Wochenende, Heike

  • tinted ivory sagt:

    Ja zu Weihnachten hatte ich viele viele Gläser damit verschenkt: http://tintedivory.de/2014/12/cupcake-in-jar/
    Nach den Rückmeldungen zu urteilen, kam die Sache super an. Nächstes Weihnachten gibts Ähnliches.

    Liebe Grüße, Eva

    • Hi liebe Eva,

      freut mich dass du schon positive Erfahrungen gemacht hast mit solchen Backmischungen.
      Hab gerade bei dir hinein geschnuppert & muss sagen die sind dir wirklich sehr gelungen, total süß dekoriert 🙂
      Kann mir sehr gut vorstellen, dass es super ankam . Mit so viel Liebe gemacht <3

      Liebste Grüße zum Wochenende, Heike

  • Heyho,

    ich selber habe ja noch keinen Kuchen oder Muffin im Glas gebacken, aber das möchte ich mal nachmachen. Ich finde es nämlich als Geschenk ganz schön, wenn man das ganze noch etwas verziert. :o)
    Ein schönes Rezept, danke für diese Info und deinen tollen Bericht.

    Liebe Grüße,
    Ruby

    • Heidiho Liebes 🙂

      Eine passende Verzierung gehört auf alle Fälle dazu & macht das Geschenk noch persönlicher & liebevoller. Wenn du dann ein paar Gläschen machst, mach am Besten ein paar mehr & so hast du auch für dich eine Reserve. Bei mir im Vorratsschrank befindet sich derzeit nur mehr ein großes Glas & ich sollte mal wieder für Nachschub sorgen . Es ist wirklich praktisch her zu nehmen wenn sich unerwartet Besuch ankündigt.

      Danke dir für die lieben Worte & viel Spaß beim Nachmachen, Heike

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.