Hühnerschnitzel im Speck-Blätterteig-Mantel

Hallo an alle experimentierfreudigen Hobbyköche, es ist wieder Zeit für ein super einfaches aber leckeres Rezept.

Ich habe beim letzten Einkauf einen Blätterteig mit nach Hause genommen weil ich einen Apfelstrudel machen wollte. Allerdings wurde es dann statt dem Strudel ein Kompott.

So blieb der Blätterteig übrig und ich musste mir etwas anderes überlegen. Die Rezepte rund um den Blätterteig müssen nicht immer süß sein sondern dürfen ruhig mal würzig und pikant sein. Darum hab ich heute ein pikantes Rezept mit Blätterteig für euch im Ärmel.

ZUTATENLISTE
  • 1 Packung Blätterteig
  • 3 kleine  Hühnerschnitzel
  • 1 Packung Schinken-Speck
  • 1 Bund Petersilie oder wahlweise auch gefrorene aus der letzten Gartenernte
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Ei
  • Salz / Pfeffer

 

ZUBEREITUNG

Petersilie und Knoblauch klein hacken, einen Schuss Olivenöl dazugeben und zu einer Art Sauce pürieren ( so fein es geht). Bei mir ging es nicht ganz so fein, da es nicht möglich war mit dem Stabmixer (brauche wohl noch weiters Equipment ) eine feine Sauce zu pürieren. Das Fleisch salzen und scharf anbraten, aus der Pfanne nehmen und pfeffern.

In der Zwischenzeit den Blätterteig ( Zimmertemperatur) ausbreiten und mittig mit dem Speck belegen. Er sollte ungefähr die gleiche Länge haben wie die Hühnerschnitzerl. Die „Sauce“ aus der Petersilie und den  Knoblauchzehen auf den Speck streichen, das Fleisch darauflegen, zusammenrollen und darüber eine zweite Schichte streichen.

Das Ei verquirlen und großzügig verteilen, vor allem natürlich an den Enden, damit der Teig beim zusammenklappen schön hält. Das Ei dient auch als eine Art „Kleber“.Nebenbei sorgt es natürlich für eine goldbraune und fantastische Kruste.

Den Backofen auf 200 Grad vorheizen und nun kann der pikante „Strudel“ für 25-40 Minuten ( je nach Dicke des Fleisches) auf einem Blech oder in einem Bräter ( falls ihr einen habt) gebacken werden. Ich habe keinen Bräter und darum kam der Blätterteig  aufs Blech.

TIPP

Ihr könnt zu dem Hühnerschnitzel im Speck-Blätterteig-Mantel entweder eine leckere Sauce servieren oder aber einfach eine Schüssel Salat beigeben.Ich habe zwar keine Sauce gemacht aber ich würde euch trotzdem empfehlen eine zu machen, da es doch ein bisschen saftiger wird.Dem ein oder anderen könnte es ohne Sauce eine Spur zu trocken sein. Für meinen Geschmack hätte es gepasst aber der Herzbube hätte lieber eine Sauce dabei gehabt anstatt nur Salat. Es gib viele Saucen aber ich würde euch eine Knoblauchsauce empfehlen.Zumindest wäre das mein Favorit und würde sehr gut harmonieren.

Bei diesem Gericht könnt ihr eigentlich gar nichts falsch machen, es ist super einfach aber verdammt lecker und macht auch optisch was her. Der Herzbube hat mich gelobt und war von der Optik begeistert. Ihr wisst ja teilweise sind mir die Gerichte optisch ja nicht so gelungen. Ein kleiner Tipp noch von mir, gebt wirklich reichlich Ei über den Blätterteig und spart ja nicht und macht euch keine Sorgen wenn es auf das Blech läuft, das macht gar nichts aber mit viel Ei wird es einfach total schön braun.

Ihr habt vor Familie, Freude oder Verwandte einzuladen, dann könnte ich mir vorstellen, dass dieses Gericht gut ankommen würde. Damit begeistert ihr große und kleine Feinschmecker 🙂 Das tolle an der Sache ist , dass ihr wenig Zeit in der Küche verbringt aber euren Gästen ein kleines Highlight auf den Teller zaubert.

 

Viel Spaß und Freude mit dem Rezept und selbst natürlich beim selbst ausprobieren 🙂

 

DAS FRÄULEIN WILL WISSEN…

Was zaubert ihr am liebsten aus Blätterteig? Mögt ihr lieber die süße oder pikante Variante?

 

 

Liebste Grüße von eurer experimentierfreudigen

 

 

11 Comments

  • Hmmm wie köstlich liebe Heike !
    Wir wohnen im Haus und alles ist schön geworden
    Lg Margit

  • Hallo Süße,

    argh supi, doch schneller als gedacht komme ich zu dem leckeren Rezept das ich schon auf FB gesehen habe. Geht ja echt fix und einfach, perfekt 😉 Danke dir, das wird auf jedefall einmal gemacht. Ich werde mir eine Schnittlauchsauce dazu machen, passt sicher auch. Das kann ich mir da gut vorstellen, das dein Herzbube begeistert war und irgendwie „Mannlike“ eine Sauce dazu gebraucht hätte *gg*
    Bussal

  • Sabine Topf sagt:

    Hallo Liebes,

    da hast du ja wieder einmal deinen Herzbuben gehörig verwöhnt.

    Das Rezept gefällt mir sehr gut. Vielleicht müsste ich die Fettkante vom Schinken abmachen, da wir jedes Stückchen Fett aussortieren, besonders mein Mann. Aber Sauce muss sein. Ohne geht gar nichts und das Gesicht meines Lieblings wird immer länger: Ach sicher hast du heute die Sauce vergessen,kommt dann. …lach.

    Also gibt es bei uns dein Gericht mit Sauce und Salat und ohne Speck, obwohl der ja den Geschmack richtig gut macht.

    Mach mal bitte öfter sooooo schöne Rezepte. Die sind bei dir so lecker anzuschauen und gehen auch ruckizucki….genau wie für mich gemacht.

    Liebe Grüße Sabine ?

  • Nessa sagt:

    Mir läuft das Wasser im Mund zusammen, wen ich diese Fotos sehe *___*
    Ich habe Blätterteig bisher eigentlich nur süß gegessen, in Form von Strudel oder Teilchen, aber dieses Rezept klingt wirklich richtig gut. Und es ist Speck drin. Ich schwärme für Speck 😉

  • shadownlight sagt:

    das sieht ja mega lecker bei dir aus, könnte ich sofort mitessen 🙂
    liebste grüße!

  • Melina sagt:

    Schaut ja total gschmackig aus, werd ich bestimmt mal ausprobieren!

  • Reta sagt:

    mach ich heute Abend wir lecker

  • Ralf sagt:

    Das sieht total lecker aus. Das werde ich nächste Woche nachkochen.

    • Heike sagt:

      Lieber Ralf,
      das kann ich dir nur sehr empfehlen. Es macht was her, geht super schnell & schmeckt echt lecker 🙂

      Gutes Gelingen & viele Grüße
      Heike

  • Ralf sagt:

    Das sieht total lecker aus. Das werde ich nächste Woche nachkochen. Versprochen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.