Iggy bezieht seine Hütte und sorgt für Winterspeck

Iggy der neue Hausfreund

Huhu meine Lieben, na hab ich Euch letztens von Iggy erzählt und versprochen Euch auf dem Laufenden zu halten. Und siehe da , ich habe bereits die ersten tollen Neuigkeiten für Euch. Eines Abends hörte mein Freund ein Rascheln im Gebüsch und schaute gespannt nach. Was sah er denn da ? Ein kleines Igelchen. Schnell rüttelte er mich vom Sofa  um mir den tollen „Fund “ zu präsentieren. Sofort rannte ich in den Keller um das Igelfutter vom Vorjahr zu holen und gab eine kleine Menge in ein Schüsselchen und stellte es ganz in seiner Nähe ab. Am Folgetag , bevor ich in die Arbeit fuhr schaute ich natürlich sofort nach ob Iggy denn auch fleißig gefuttert hat. Na klaro, alles weg. Mit einem breiten grinsen stieg ich ins Auto und fuhr singend zur Arbeit, wenn mich wer gesehen hat, der dachte sicher die hat einen „Knall“ aber naja besser tierisch gut gelaunt als grimmig zur Arbeit fahren. Als ich gegen MIttag nach Hause kam, nutzte ich die Gelegenheit um das Igelhaus vom Vorjahr auf Vordermann zu bringen, Zeitungspapier und Blätter hinein und natürlich eine Schüssel mit Futter & Wasser. Ein paar kleine Körner legte ich beim Eingang vom Haus ab um zu sehen ob Iggy bereits auf „Besuch“ war.

Willkommen in deiner neuen Hütte mein Freund

Iggy ließ nicht lange auf sich warten und bereits am Abend hatte er sein neues Reich inspiziert und sichtlich gefallen daran gefunden. Damit ich ihn nicht störe habe ich außerhalb ein größeres Schüsserl platziert , das ich täglich auffülle weil Iggy sichtlich hungrig ist. Einmal wollte ich bereits Bilder für Euch knipsen aber dann war der Handyspeicher voll, boah hätte ich mir in meinen A*** beißen können , diese Gelegenheit sausen zu lassen. Aber so spielt das Leben, nicht ärgern sondern die nächste Chance nutzen. Naja lange musste ich nicht warten & hab mich für Euch auf die Lauer gesetzt. Ein paar Tage später bot sich für mich die perfekte Gelegenheit an & diese packte ich natürlich beim Schopf. Nochmal durfte ich meine Chance nicht verpassen.

 

Fräulein proudly presents : Iggy der süße kleine Igel

Und weil ich noch Eins oben draufsetzen möchte, gibt es natürlich auch ein ? für Euch

Na was wohl? Richtig, geraten ein  Video 🙂

 

Schmatz , schmatz – tierisch lecker findet Iggy

 

 

Na meine Lieben, wie findet Ihr den meinen neuen Hausfreund ? Ist er nicht der süßeste Igel auf der ganzen Welt? 😀 Hattet Ihr auch schon mal einen Igel bei Euch zu Gast? Nein , aber dann vielleicht einen anderes Tierchen? Erzählt mir Eure ganz persönlichen Erlebnisse, bin wirklich gespannt .

 

Viele Grüße von Eurem tierisch verliebten Fräulein

26 Comments

  • Nancy Grun sagt:

    Das hast du wirklich liebevoll gemacht, eine bessere Pflegerin für den Winter kann ich mir gar nicht vorstellen.

    In meiner Ausbildung zur Kinderpflegerin hatten wir auch viel gelernt in der Pflege mit Igel im Winter. Allerdings war das so ein Stoff, den man schnell wieder vergisst. Man sollte auf so viele achten, weil man bestimmte Dinge nicht geben darf, sondern dem Igel nur schadet.

    Aber leider habe ich diese Dinge wieder vergessen. Ich werd mich mal nochmal schlau machen.

    Boah, wenn ich keine Bleibe habe, dann würde ich in diesem Häuschen auch gerne unter kommen, wenn ich so klein wäre. Das ist ein hübsches Haus. Echt toll gemacht. Nun habe ich auch Lust bekommen, bald einen Igel bei uns aufzunehmen.

    Allerdings habe ich hier noch nie weit und breit einen Igel wahrgenommen. Eher Feldmäuse.

    lg nancy

    • Guten Morgen liebe Nancy,
      danke für deine süßen Worte, ich muss natürlich sicher gehen dass es dem süßen Iggy an Nichts fehlt 🙂

      Ach wirklich , finde ich interessant das du bei deiner Ausbildung zur Kinderpflegerin auch etwas über die Igelaufzucht bzw. Überwinterung gelernt hast. Ich habe von einer lieben Freundin ein tolles Igelbuch bekommen und da stehen auch viele wertvolle Tipps drinnen. Natürlich möchte ich meinem kleinen stacheligen Freund nichts geben was ihm nicht gut tut, darum informiere ich mich im Vorhinein sorgfältig.

      Wenn du aber noch den ein oder anderen Tipp hast, ich bin für jeden dankbar. Das Häuschen habe ich im Vorjahr beim Fressnapf gekauft, ist also nicht „handmade vom Fräulein “ aber das stört ihm nicht, er fühlt sich wohl. Neben dem Häuschen ist noch so eine Art „Steinsockel“ wo oben meine Tomaten , Paprika stehen und darunter kann er sich auch noch schön verkriechen, da ist er auch schon fleißig unterwegs gewesen.

      In der Tierwelt spricht es sich scheinbar herum, dass es bei uns „gute Plätzchen“ gibt 🙂 Bin mal gespannt wer wohl als Nächstes auf der Matte steht.
      Fledermäuse waren bei meiner Oma im Hauseingang jahrelang immer 2 Stück, die habe ich Bat & Betty genannt, ob es jedes Jahr die gleichen waren weiß ich nicht aber es waren immer Bat& Betty 😀

      So liebe Nancy , danke für die lieben Worte & einen tollen Tag

  • Anja S. sagt:

    Einfach süß, meine Mädels würden ausflippen, wenn wir so einen Gast hätten 🙂

  • Süßer Iggly…der hats gut bei dir 😉
    Bin gespannt ob noch jemand Neuer bei dir einzieht *gg*

  • dagmar kuhlmann sagt:

    einfach süss der kleine! freut mich ,dass du so toll über ihn berichtest <3

  • Johanna sagt:

    Echt schön so ein Häuschen!.
    Wir haben regelmäßig besuch von Igeln gehabt und in diesem Jahr sogar 2 Baby Igel gesehen und fotografiert,logisch ;-).
    Mittlerweile sind sie schon etwas größer und verlassen ihre Mama auf der Suche nach einem eigenen Revier.
    Bald ist ja auch Winterschlaf,deshalb ist ne extra Portion Futter sehr hilfreich.
    Bin gespannt ob Iggy denn auch bei einzieht oder sich in den nächsten Laubhaufen einquartiert.
    Liebe Grüße
    Johanna+Lila

    • Hallo liebe Johanna & süße Fellnase Lila,

      Wirklich, habt ihr immer stachelige Freunde bei Euch zu Besuch? Großartig, dass Ihr sogar 2 Igelbabies zu Gesicht bekommen habt. Das kommt bestimmt nicht so häufig vor. Duhuu liebe Johanna , hast du vielleicht diese Fotos noch irgendwo griffbereit? Ich bin jetzt nämlich so neugierig & würde mich sehr freuen wenn du ein Bild von den Baby Igelchen auf meiner Facebook-Seite posten würdest. Ich bin mir sicher damit schenkst du nicht nur mir ein Lächeln sondern auch allen anderen Besuchern meiner Seite.

      Also neben dem Häuschen gibt es eine Art „Steinsockel“ wo oberhalb derzeit noch meine Tomaten stehen und unter genug Platz ist um sich toll zu entfalten.Ein paar Meter weiter ist auch noch ein Holzstoß. Iggy hätte also wirklich viele Möglichkeiten sich gemütlich in Winterschlaf zu begeben, denn das Häuschen ist laut meinen Infos wohl für den Winterschlaf zu klein. Obwohl als ich es gekauft habe, ging ich natürlich davon aus , dass es zur Überwinterung dient.

      Viele Grüße an dich und deine hübsche, süße Lila

  • MestraYllana sagt:

    *hachz* Das ist vielleicht, ein süßer, frecher Fratz, dein Iggy! Der weiß, wo er gut aufgehoben ist, darum hat er sich auch vertrauensvoll bei dir/euch niedergelassen. Kein Wunder, wo anders hätte er nicht so einen gemütlichen, ja geradezu luxuriösen Platz zum Überwintern gefunden! Jetzt musst du ihn nur noch ordentlich füttern, damit er auch gut über den Winter kommt! =)

    • Ein süßer Fraz ist er wirklich :)Hihi jo mit seinem langen Igelschnäuzchen 🙂 Als ich gelauert habe um tolle Bilder zu bekommen sah ich von oben herab immer, wie er mit seinem süßen Schnäuzchen langsam aus seinem Versteck gekommen ist. Musste innerlich schmunzeln , weil es einfach soooooooooooo goldig aussah.

      Natürlich, schauen wir ordentlich auf unseren süßen neuen Kumpel damit es ihm auch an Nichts fehlt. Er denkt sich my Home is mei Hütte 😀

      • MestraYllana sagt:

        Jetzt ist mir wieder eingefallen, was ich letztens schon sagen wollte…
        Weißt eh, was bei uns gemeint ist, wenn wir „Hausfreund“ sagen??? ;-P
        Dein „Hausfreund“ wär dann ein bisserl gar stachlig! *hihihihi*

        Sowieso – den Gedanken hätte ich auch, wäre ich ein Igel und würde dieses Häuschen sehen!!

        • haha na aber klaro weiß ich was man normalerweise unter „Hausfreund“ versteht 🙂 Solch einen „Hausfreund“ brauche ich nicht, ich will lieber stachelige der sich lieber in seine Hütte einnistet als ich mein Bett . Da bei mir ja teilweise manche Dinge etwas anders laufen oder eine andere Bedeutung bekommen , so ist es auch hier 🙂

          Kannst du des Igelchens Gedanken lesen 😀 Heute hatte er noch nicht sonderlich viel Hunger, bei meinem Kontrollgang war das Schüsselchen mit dem Katzenfutter noch voll. Vielleicht mag er nur sein Igelfutter, schnell hab ich auch das noch nachgefüllt. Morgen in der Früh check ich die Lage & schau ob beide leer sind oder ob ich mir das „Katzenfutter“ sparen kann.

          Hab heute aus meinem Igelbuch aber schon paar Ideen geholt und nachgelesen was ich ihm leckeres zaubern können, was eine besondere Leckerei ist für süße Igelchen.

  • Susi sagt:

    Ich finde ihn nun gar nicht sooo süß … meiner is scheener ;o)
    Aber ich hab noch nie nen Igel bei Tag gesehen, dachte immer die wären dann krank… meiner bekommt nur Nassfutter a la Katzen-Dosenfutter – da ist dann auch das Problem mit dem Wasser nicht so arg. Was du aber tun solltest is kleinere Becher suchen, dann muss er es nicht ausschütten und kommt leichter ran. Ich hab so Dessertschälchen evtl 1 -2 cm hoch für fressen und einen alten Glas-Aschenbecher (die es früher immer in den Gaststätten gab, die niedrigen) für Wasser – funktioniert wunderbar und ohne Sauerei. Ok, bei uns wird auch auf der Terrasse gefressen – da sorgt man dann schon freiwillige für Sauerei-freie Fresszeiten.

    Aber um das Häuschen beneid ich dich… ich hab zwar Garten aber dafür irgendwie keinen Platz – bei mir kommen nur Durchreisende ;o)

    • Hey liebe Susi,
      hihihi versteh dich schon 😀

      Sie sind bestimmt eher nachtaktiv aber ich hatte schon mehrmals das Glück in tagsüber zu sehen, so auch gestern . Das mit dem Katzenfutter habe ich auch gelesen , das man es ihnen ruhig füttern darf. Und ein Igel aus dem Vorjahr hat sich auch immer am Futternapf für die damaligen Katzen aus der Umgebung bedient. Damals hatten wir das genau vor unserem Schlafzimmerfenster stehen, so ich hörte den Teller klappern und stieg schnell aus dem Bett & sah eine rote Katze. Legte mich wieder hinein und hörte den Teller wieder & sagte so jetzt steh ich nicht auf ist bestimmt wieder „nur“ die Katze. Naja ich war aber doch so neugierig und schaute wieder und siehe da , ein Igel 🙂 Der muss ja richtig gelauert haben, so schnell wie der fliegende Wechsel zwischen Katze und Igel war. Muss gerade noch lachen wenn ich an den Moment denke.

      Ich habe zu Hause auch noch irgendwo einen großen Aschenbecher den hat mir mal meine Freundin geschenkt, der ist eigentlich so gut wie nie benutzt worden und steht bei uns in der Laube. Stimmt etwas flachere Schüsserl sind bestimmt besser.

      Heute Früh gab es für Iggy auch ein wenig Katzenfutter , weil die Katzen heute eine große Dose bekommen haben. Das Katzenfutter für Iggy hab ich in so ein leeres Schälchen wo normal das Katzenfutter drinnen ist gegeben. Das ist ebenfalls schön flach & da kann er schön rausfressen.

      Stimmt auf der Terrasse will man freiwillig keine Sauerei, in seinem neuen Revier, darf er ruhig ein wenig unordentlich sein , das stört im Garten nicht. Apropos Schmutz oder Dreck. Seine Hütte will er sauber halten zeigt er mir täglich, denn seine „Hauferl“ legt er direkt davor ab. Klug das kleine Kerlchen 🙂

      Das Häuschen ,hat das perfekte Maß und passt genau noch unters Dach neben dem Sockel wo mein Gemüse ( Tomaten, Paprika etc.) steht. So ist es von oben noch etwas geschützt durch das Dach.

      Wer weiß vielleicht nistet sich noch einer bei dir in einen Laubhaufen oder Holzstoß etc. ein, sag niemals nie. Toll das du für Durchreisende eine leckere Futterbar auf deiner Terrasse errichtet hast, sehr tierlieb.

      Vielen Dank ebenfalls noch für die Tipps, viele Grüße und einen tollen Tag

  • Petra sagt:

    Oh da haast du es deinem Wintergast aber richtig gemütlich gemacht, hier im Garten sind auch einige Igel zuhause, aber mehr als einen großen Holz und Laubhaufen haben die nicht bekommen, denke die Kinder im Haus würden da ansonsten bestimmt auch zu oft dran rumwuseln.

    Lieben Gruß
    Petra

    • Hey Petra,
      so ein Laub & Holzhaufen sind doch das perfekte Quartier für die süßen Stachelträger. Das kann ich mir gut vorstellen, das die Kids da sicher neugierig wären & die Finger nicht von dem Häuschen lassen könnten. Gestern hab ich einen wieder im Eingang vom Häuschen durchblinzeln sehen aber sonst machen sie sich derzeit wirklich rar. Dabei bin ich Euch ja noch ein Foto der Beiden schuldig, mal sehen ob ich das Versprechen auch wirklich einlösen kann…. Gut Ding‘ braucht aber bekanntlich ein Weilchen .

      Viele Grüße & einen tollen Tag Heike

  • Sabienes sagt:

    Der scheint sich ja schon wie zu Hause zu fühlen und schon mal angefangen, sich einen gemütlichen Saustall herzurichten.
    Schön, wie ihr es dem Iggy schön gemacht habt!
    LG
    Sabienes

    • Huhu Sabienes,

      oh ja die BEIDEN fühlen sich wohl . Ich habe ja mittlerweile 2 stachelige Freunde . Die fühlen sich pudelwohl und machen es sich gemütlich . Obwohl mit Saustall hast du gar nicht mal so unrecht, die süßen Igelchen machen nämlich wirklich ganz schön viel Mist. Aber sie haben ja das Fräulein als Putze organisiert, die macht es dann außen herum wieder wohnlich 🙂

      Hoffentlich sind sie innen sauberer, denn da lass ich die Finger davon will sie ja nicht verscheuchen….

      viele Grüße

  • Vicky sagt:

    Oh der ist aber niedlich. Wir hatten im Garten auch oft Igel, als ich ein Kind war. Das vermisse ich etwas in der Großstadt. lg Vicky

    • Hi Vicky,
      es hat alles so seine Vor & Nachteile im Bezug auf Großstadt oder doch eher ländliche Gegend. Ich habe ja auch 7 Monate in Vösendorf gewohnt und muss sagen ich war total begeistert von den vielen Möglichkeiten die mir geboten wurden & hab die Zeit richtig genossen. Schnell mal in die SCS und bis 21 Uhr shoppen oder was leckeres vom Inder,Griechen, Sushi, etc. Allerdings als ich dann das Angebot bekommen habe, in der neuen Filiale zu bleiben und nicht wieder retour in die alte musste ich leider absagen mit den Worten: „Daheim ist daheim“ . Es war eine tolle Erfahrung & ich hab vieles erlebt aber ich möchte es nicht gegen mein altes Leben & meine Heimat tauschen.

      Ich kenne allerdings viele die weg gezogen sind und nach Graz, Wien und sogar ins Ausland gegangen sind . Wie gut , dass wir doch alle etwas verschieden sind 🙂

      Und jetzt zum Igel , er bzw. die Beiden sind wirklich goldig 🙂 Ich habe nämlich durch Zufall entdeckt, dass es mittlerweile schon 2 sind. Derzeit schaue ich wirklich oft, aber ich sehe sie so gut wie nie mehr. Das Schüsselchen ist aber immer leer & darum weiß ich sie sind noch da.

      Viele Grüße Heike

  • Das ist vielleicht, ein süßer, Fratz Scheint schon wie zu Hause zu fühlen !
    Wünsche dir eine tolle Woche 🙂
    Lg Margit

  • Hallo 🙂 Ich finde deinen Blog richtig toll, deswegen habe ich dich für den Liebster Award nominiert: http://christinchen84.blogspot.de/2015/02/liebster-award-2015.html
    LG Christine

    • Hallo liebe Christine,

      ich bedanke mich recht herzlich für deine Nominierung. Ich freue mich natürlich sehr aber ich muss dir dankend absagen. Es ist so dass ich schon mehrmals teilgenommen habe & jetzt auch wieder einige neue Nominierungen bekommen habe & dort ebenfalls schon liebevoll abgesagt habe.

      Nicht böse sein aber irgendwann muss mal Schluss sein , es wollen doch bestimmt auch noch andere an die Reihe kommen.

      Liebste Grüße Heike

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.