Kürbiscremesuppe

Hey meine Lieben, heute habe ich ein herbstliches Rezept für euch mitgebracht.

Meine Mutter hat mir einen Hokkaidokürbis & ein frisch gekocht Magazin mitgebracht. Süß oder ? Mamas sind wirklich herzig und bringen oft kleine Aufmerksamkeiten mit, die aber eine große Wirkung haben. Ich muss gestehen, dass ich noch nicht zum Lesen gekommen bin , dafür aber zum Kochen 😀 .

Der Kürbis lächelte mich an & wollte unbedingt schnellstmöglich verarbeitet werden. Ich musste nicht lange überlegen , was ich mit dem guten Stück anstellen werde, denn ich hatte total Lust auf eine leckere cremige Suppe.

Ich bestelle liebend gerne Kürbiscremesuppen im Gasthaus, aber eine selbst zu machen, ist bestimmt auch keine Hexerei oder doch?

Nein, ich kann euch beruhigen, sie ist kinderleicht zuzubereiten aber phänomenal im Geschmack.

Die 2 Kürbisse, die ihr auf dem Bild seht, sind aus meinem Garten. Leider sind die aber nichts geworden & steinhart. Aber wegwerfen kam für mich gar nicht in Frage ,denn sie geben eine hübsche Deko her . Nächstes Jahr starten wir einen neuen Versuch & hoffentlich sind die Kürbisse dann genießbar und nicht nur hübsch anzusehen. Wie heißt es doch so schön: „Neues Jahr, neues Glück.“

Jetzt habe ich euch lange genug auf die Folter gespannt , es wird Zeit für das Rezept.

ZUTATEN
  • 500 g Kürbisfleisch
  • 2 Kartoffeln
  • 1/2 Zwiebel oder 1 kleine Zwiebel
  • Sonnenblumenöl
  • 1 l Wasser
  • 1 Suppenwürfel Gemüsebrühe
  • Salz
  • Pfeffer
  • Kräuter zum Verfeinern
DEKORATION
  • Kürbiskernöl
  • (zerhackte) Kürbiskerne zum Bestreuen
ZUBEREITUNG

Zubereitungszeit : ca.30 Minuten

Schwierigkeitsgrad: einfach 🙂

ca. 4 Portionen

Kürbis in der Mitte halbieren, aushöhlen, schälen und in Würfel schneiden.Kartoffel schälen und ebenfalls würfeln. Das Sonnenblumenöl in einer Pfanne erhitzen und  Zwiebelstücke, Kürbis und Kartoffelwürfel dazugeben und schön anschwitzen lassen.

1 Liter Wasser aufgießen  und mit Suppenwürfel, Salz  und Pfeffer würzen.

Bei mittlerer Hitze ca. für 30 Minuten weich kochen. Nach Ende der Garzeit alles mit einem Stabmixer pürieren und  mit Kräutern nach Wahl verfeinern. Ich habe lediglich eine Brise Bio-Petersilie dazu gegeben.

In einem Suppenteller anrichten und nach Belieben mit echtem, steirischen Kürbiskernöl und/oder Kürbiskernen dekorieren bzw. verfeinern.

Ich hatte leider keine zerhackten Kürbiskerne daheim ,so habe ich mein Süppchen lediglich mit einem Tropfen Kernöl verfeinert. Kleiner Tropfen mit großer Wirkung.Ohne dieses I-Tüpfelchen schmeckt die Suppe meiner Meinung nach ,nur halb so lecker. Dieser Tropfen Kernöl rundet  den Geschmack hervorragend ab und sorgt auch für einen optischen Hingucker am Teller. Das Auge isst ja immer mit 🙂

HOKKAIDOKÜRBIS

KINDERLEICHTE ZUBEREITUNG
JEMAND LUST AUF EINEN TELLER KÜRBISCREMESUPPE?

DAS FRÄULEIN WILL WISSEN…

Was ist euer liebstes Kürbisrezept? Welche Cremesuppe ist euer Favorit?

 

 

Kulinarische Grüße von eurer

16 Comments

  • Ahhh, du hast schon Kürbissuppe gemacht *kreisch*
    Ich bin immer noch im Sommer-Modus…. der Herbst will und will sich bisher nicht bei mir einstellen…
    gerade sitze ich noch auf der Terrasse im TShirt und Sonnenbrille und lasse mir einen frischen Salat mit Ziegenkäse schmecken 😉
    dabei LIEBE ich Kürbissuppe – und seitdem ich einen Thermomix habe noch viel viel mehr! 🙂
    Vielleicht kommt die Herbststimmung am Wochenende, denn spätestens an Halloween sollte sie da sein *hihi*

    Liebste Grüße
    Katharina mit Milo

    P.S.: Deine Mami ist so wie mein Paps. Er bringt mir auch immer die leckersten Zeitschriften mit 😉

    • Heike Muster sagt:

      Hey ihr 2 Süßen

      Bist du noch im Sommer-Modus,so so 🙂 Hier ist schon Herbst eingekehrt mit alle drum & dran.Hier wäre es schon zu kalt für T-Shirts auf der Terrasse.Schön, dass ihr noch etwas Sonne tanken könnt.

      Dein Salat klingt ja fantastisch,nom,nom 🙂

      Ach übernimmt dein Daddy diese Rolle,verstehe. So ein Lieber .

      Ja spätestens zu Halloween sollte bei dir/euch Herbstfeeling eintreten.

      Liebste Grüße & dicken Knuddler
      Heike,Rocco & das Katzen-Trio

  • Häsin sagt:

    Hallo Heike,
    wie ich sehe, bist Du auch ein Kürbisfan 🙂 Klingt sehr mild im Geschmack Deine Suppenvariante oder irre ich?

    Liebe Grüße

    • Heike Muster sagt:

      Hallo & schönen Abend Silly,
      Ja ich liebe alles rund um den Kürbis <3

      Ja die Suppe ist recht mild aber der Kürbis sollte die Hauptrolle spielen 🙂
      Meine Oma gibt immer Sahne oder Creme Fraiche dazu aber ich finde,dass es auch ohne schön cremig ist.
      Ingwer & Co muss ich auch nicht unbedingt drin haben.Viele mögen es sehr gern.Gut,dass Geschmäcker unterschiedlich sind.

      Magst du die Suppe auch eher würzig? Pack bisschen Chili rein 🙂 Könnte mir vorstellen,dass das auch gut passt wenn man es bisschen feuriger/würziger mag.

      Liebste Grüße Heike

  • shadownlight sagt:

    dieses jahr muss ich die suppe auch unbedingt mal probieren 😉
    liebe grüße!

  • Danke, liebe Heike, für dieses leckere Rezept <3 LG, Susanne

  • Ein einfaches und dabei leckeres Rezept :-). Erinnert mich daran, dass noch ein Riesenkürbis im Garten auf Verarbeitung wartet… ;-). Herzliche Grüße, Birthe

    • Heike Muster sagt:

      Hallo liebe Birthe,

      ja ich bin ein Freund von einfach & lecker 🙂 Uiii wie toll, meine sind heuer leider nichts geworden. Dann viel Erfolg beim Verarbeiten von deinem Riesenkürbis und Mahlzeit 🙂

      Ich liebe alle Arten von Kürbis oder auch Zucchini und jetzt hab ich Hunger bekommen 🙂

      Liebste Grüße und ein wundervolles Wochenende, Heike

  • Thao sagt:

    Lecker lecker 🙂
    Bei mir gab es dieses Jahr noch keine Kürbissuppe, aber habe mir jetzt mal einen Butternusskürbis geholt. Was ich damit mache weiß ich leider noch garnicht. Vielleicht probier ich einfach mal dein Rezept aus 🙂 Auch wenn es kein Hokkaido ist, haha

  • Sylvia sagt:

    Das sieht man wieder mega lecker aus, unsere Kürbisse wollten dieses Jahr leider auch nicht so richtig gut wachsen… Lag wohl am Wetter.
    Liebe Grüße
    Sylvia

  • Ruby-Celtic sagt:

    Hey liebe Heike,

    ich habe schon lange keine Suppe mehr gemacht, da der Herr meist nie so begeistert ist. Was eher daran liegt, dass er nicht satt wird. 😀
    Aber ich muss auch mal wieder ran. *jammi*
    Kürissuppe habe ich bisher noch nicht gemacht, aber sie klingt super lecker und sieht dementsprechend auch aus.

    Liebe Grüße,
    Ruby

  • Ich steh auch total auf Kürbiscremesuppe 🙂
    Ich glaube mittlerweile ist sie zu meiner Lieblingscremesuppe avanciert. Einfach und gut.

    Poah na toll, nun habe ich Lust auf Kürbis bekommen 🙂

    • Heike Muster sagt:

      Ich kann dich verstehen, denn sie auch eine meiner Favoriten.
      Letztens habe ich erst eine gemacht mit einem Butternusskürbis & Kartoffeln. War auch verdammt lecker.Aber die mit Hokkaido ist doch noch um einen Tick besser.

      Hihi, dann Kürbis kaufen & Suppe machen 🙂

      Liebste Grüße zum Dienstag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.