Kurzurlaub im Apfelland

Eine wohltuende Auszeit , tolle Ausflüge & kulinarische Erlebnisse

Das Fräulein meldet sich zurück  aus dem Kurzurlaub vom Posthotel Thaller in Anger in der Südsteiermark . Am Freitag 26.09.2014 ging die Reise los in das ca. 1,5 Stunden entfernte Anger, dabei  machten wir einen Zwischenstopp in einem großen Trachten-Shop um einfach mal zu sehen was es so Trachtiges für die Männerwelt gibt. Die Verkäuferin war wirklich sehr nett & hat uns super beraten obwohl wir gleich von Anfang an sagten das wir keine Kaufabsicht haben . Tja nach ca. einer halben Stunde gingen wir mit einem großen Sackerl wieder aus dem Shop hinaus und meine bessere Hälfte hatte ein dickes Strahlen im Gesicht. Endlich  hat auch er Tracht in seinem Kleiderschrank, lange gesucht & endlich gefunden. Wie heißt es so schön unverhofft kommt oft 🙂 Der Urlaub kann ja nur gut werden, bei so einem erfolgreichen Start….

 Perfektes Timing

Ab 13:00 Uhr kann man das Zimmer beziehen und wie bestellt sind wir um 13:00 mit dem weißen Flitzer angefahren gekommen. Als ob wir das berechnet hätten . Nach einer netten Begrüßung an der Rezeption, bekamen wir den Zimmerschlüssel und alle nötigen Infos über das Hotel  und unsere GenussCard. Na was ist denn das? Die GenussCard ist quasi eine kostenlose Eintrittskarte für über 120 Ausflugsziele in der Süd und Oststeiermark die während der Dauer des Urlaubs genutzt werden kann. Wenn Ihr jetzt neugierig geworden seid und mehr erfahren wollt über die GenussCard bzw. die GenussCardPlus dann schaut hier vorbei.

 Der erste Tag

Das Gepäck ist im Zimmer, die Zahnbürste im Bad, das Kleid und restliche Gewand im Schrank, die Schuhe, richtig DIE Schuhe, Frau kann ja nicht nur mit 2 Paar fahren sie braucht mindestens ähm 5 *räusper* . Natürlich zieht SIE nicht alle an, aber trotzdem gut zu wissen, dass man sie mit hat. Ich schreibe jetzt zwar gerade über mich aber bin mir sicher, da gibt es genug Frauen die sich ebenfalls angesprochen fühlen oder? Als erstes schlenderten wir  ein bisschen durch die Ortschaft und holten uns einen ersten Eindruck von Anger und studierten die GenussCard bzw. überlegten uns welche Ausflüge für uns in Frage kommen. Bei einem gemütlichen Kaffee und einem Stück Kuchen plant es sich gleich leichter , yummy. Nach erfolgreicher Planung ging es wieder zurück ins  Hotel , immerhin musste der hauseigene Wellness Bereich auch noch inspiziert werden . Zuerst ein wenig im Hallenbad schwimmen und danach in die Saunawelt eintauchen. Ich sag Euch was, das tat uns richtig gut & wir konnten wirklich abschalten. Nach dem Sauna Marathon ( Finnische, Dampf & Apfel Kräuter)  entspannte ich mich auf Wasserbett und döste so vor mich hin, während meine bessere Hälfte die  Zeitschrift Wunder Wissen studierte. Nachdem ich wieder frisch, munter & voller Energie war guckte ich mal was mein Schatz so macht und ob sein Magen auch schon so knurrt wie meiner . Kaum zu glauben aber war noch immer wissbegierig und verschlang seine Zeitung und hatte natürlich viele tolle Infos für mich , wie zb. das es eine spezielle Züchtung einer TAMOFFEL gibt. Klingt seltsam oder? Aber das ist eine Kreuzung zwischen einer Kartoffel und Tomate und diese kann man in einem Online Shop bestellen, das muss ich mir bei Zeiten mal genauer ansehen, diese Pflanze ist so speziell das sie unser Interesse geweckt hat. Kennt diese Pflanze jemand von Euch oder hat schon mal von ihr gehört? Bevor wir unseren Hunger stillen können, müssen wir uns natürlich noch frisch machen & aufhübschen. Gegen 19 Uhr sind wir dann ins Restaurant gegangen und haben uns von einem 4 gängigen , reichlichen Abendmenü verzaubern lassen. Also mit solchen großen Portionen haben wir wirklich nicht gerechnet und für Tag 2 habe ich vermerkt , dass es für mich nur mehr eine kleine Portion sein darf.

Ein Ausflug kommt selten allein

Ich mache jetzt einen kurzen Ausschweif von den Unternehmungen die wir gemacht haben, würde ich über alles genau berichten , würde das viel zu lange dauern und Ihr würdet vielleicht das Interesse verlieren, so halte ich mich eher knapp aber dafür gibt´s auch ein wenig Bildmaterial. Wir haben das Gestüt Töchterlehof besucht, wo es wundervolle Stuten gibt und auch ein Stamperl Stutenmilch probiert. Das hat ja eine Heilwirkung , ist gut für Darm/Hauterkrankungen und wird auch unterstützend bei Krebspatienten verwendet. Die Milch schmeckt ein wenig süßlich und ist ganz dünn, man denkt die wäre mit Wasser gestreckt. Auf dem Gestüt war übrigens auch ganz süßer roter Kater, der rannte mir nach und danach gab es erstmal eine dicke Streicheleinheit, hach so ein hübscher & süßer Kerl.

 

 

 Der süße rote Kater hat eine extra Foto-Strecke verdient 

 weitere Ausflugsziele & Unternehmungen

An Tag 2 haben wir die Fandler Ölmühle in Pöllau besucht und etwas mehr über die Ölproduktion erfahren. Weiters haben wir viele verschiedene Öle probiert und so einige neue kennengelernt. Nach der Führung und Verkostung der verschiedenen Öle , gab es auch noch einen leckeren kulinarischen Happen . Danach fuhren wir zum Stubenbergsee , sind ein wenig an der Seepromenade geschlendert haben köstlich gegessen und spielten im Freizeitpark eine Runde Mini Golf. Am Sonntag , dem Tag der Abreise hatten wir auch noch ein paar Punkte auf unserer To Do Liste und zwar : Tierpark Herberstein, Buschenschank Besuch & Kuh Café. Wir haben den Sonntag also noch in vollen Zügen genossen & das schöne Wetter ausgenutzt.

Kurzurlaub- Auszeit nehmen & Energie tanken

So ein kurzer Ausschweif aus dem Alltag, ist genau das richtige um frische Energie zu tanken und ein bisschen abzuschalten. Es war wirklich erlebnisreich, entspannend und großartig.

 

Mögt Ihr auch Kurzurlaube ? Welcher Urlaubs-Typ seid Ihr? Städtereisen, Wandertour, Strand & Meer etc.?

 

Viele Grüße Euer Fräulein

12 Comments

  • Mah da wird man richtig neidisch 😉
    Also die Kulisse ist ja traumhaft und erst das kleine „Schloß“.
    Tja mit der Tracht ist das so eine Sache hihi der Meine will auch schon längst eine Lederne, ist sich aber immer zu gierig dann wirklich eine zu kaufen 😉
    Kurzurlaube für Zwischendurch müssen bei mir sein. Der stressige Alltag fordert manchmal seinen Tribut und da ist so eine kurze Verschnaufpause perfekt.
    Wir sind da aber bunt gemixt. Wir lieben Städtereisen genauso wie reine Badeurlaube! Wir wechseln uns da ab, was gerade reinläuft und sich zeitlich ausgeht, denn mit einen schulpflichtigen Kind wird die Planung schon etwas komplizierter.
    LG
    Tanja
    PS: schön das du erholt wieder zurück bist!

  • shadownlight sagt:

    das ist ja eine zauberhafte gegend! solche kurzen urlaube sind gold wert! liebe grüße!

  • Anja S. sagt:

    Wow, das sieht ja nach richtig viel Spaß aus. Die Bilder sind super geworden. Ich mache auch gerne mal Kurzurlaube 🙂

  • MestraYllana sagt:

    Neid pur, das klingt nach all dem, was ich vertragen könnte: Entspannung, Ruhe, Frieden, gutes Essen und was Neues zum Angucken! <3 Von der Tamoffel hab ich aber noch nie was gehört, klingt spannend!!

    Wir reden immer nur vom Kurzurlaub, aber es will sich nie so recht ausgehen. Dabei hätten wir sogar schon Übernachtungsgutscheine hier, wir müssten uns nur mal entscheiden, festlegen, planen und buchen! Aber das ist ja leider alles nicht so leicht… *seufz*
    Der Kater ist wirklich süß, ich habs ja so mit Katzen! <3

  • Petra sagt:

    Ohh des klingt ja mal so richtig klasse, so nen bissle Entspannung und Ruhe würd mir auch mal ganz gut tun:)

  • Total schön Ruhe Entspannug einfach schön 🙂 Ein tolles Wochenende wünsche ich dir.
    Lg Margit

  • av100 sagt:

    Da hattest Du ja ein paar schöne Tage.
    Stutenmilch habe ich auch noch nie probiert. Ich wüsste auch nicht ob ich es probieren wollte.
    Der Kater hat sich aber sichtlich wohlgefühlt unter Deinem Händen.

    Viele Grüße
    Lothar

    • Hallo Lothar,
      oh ja wunderschön , wirklich. Hm ich musste es einfach probieren, weil so schnell bekomme ich bestimmt nicht wieder die Möglichkeit dazu. Glaub mir es ist nicht so schlimm 🙂
      Ja das stimmt, der ist mir richtig nachgelaufen 🙂 So Kopferl kraulen mochte er sehr .

      Wünsche dir noch einen schönen Sonntag lieber Lothar,
      viele Grüße Heike

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.