Türkischer Schokoladenkuchen

Einfach , schnell & lecker

Jeder der mich kennt weiß , dass ich ein Freund von schnellen & leckeren Rezepten bin. Back oder Kochprofi bin ich keiner aber immer wieder gewillt Neues zu entdecken und zu probieren. Da ich euch ja auch ein wenig kenne, weiß ich dass ihr ebenfalls ein Freund der „schnellen Küche & Backkunst“ seid & darum habe ich für euch,  heute etwas Schokoladiges im Gepäck.

 

Darf es ganz viel Schokolade sein?

Mein Freund liebt Kuchen über alles vorausgesetzt es ist gaaaaaanz viel Schokolade enthalten. Da er mir auch immer wieder eine Freude macht, wollte ich mal ein Stück zurück geben und zwar gibt es zur Feier des Tages Schokoladenkuchen. Wollt ihr also auch jemand mit einem Stückchen Kuchen verwöhnen?Dann spitzt jetzt die Ohren bzw. haltet die Augen offen  denn jetzt kommen wir gleich zum Rezept & zu der Zubereitung.

 

 

 Zutaten:

4 Eier

2 Gläser Zucker ( oder × Birkengold ×  40 % weniger Kalorien als Zucker )

1 Glas Milch

1 Glas Öl ( Sonnenblumenöl)

1 Packung Vanillezucker ( oder Vanillegold )

3 EL Kakaopulver, bitter

1 Packung Backpulver

2 Gläser Mehl

 

Zubereitung:

Arbeitsaufwand: ca. 10 Minuten

Schwierigkeitsgrad: Einfach 🙂

 

Mische alle Zutaten außer Backpulver und dem Mehl zusammen und mixe es durch.  Nimm ein Glas von dieser Teigmasse ab und stell es beiseite. Diese Masse dient später als Schokoguss. Im nächsten Schritt gib das Mehl und das Backpulver hinzu und mixe es nochmals durch.

Fülle den fertigen Teig in eine eingefettete Form, am besten geeignet sind dafür hohe viereckige Backformen ( Kastenform) Jetzt kommt der Kuchen für ca. 45 Minuten ins Rohr bei 180 ° Grad Ober/Unterhitze.

Nach Ende der Backzeit holst du den Kuchen aus dem Rohr und begießt in sofort mit dem Schokoladenguss. Da wir noch üppig Schokokolade daheim haben & ich meinen „Schokoguss“ noch schokoladiger machen wollte, habe ich zusätzlich noch eine handgemachte Schokolade von ×Moser Fink × , Sorte Nougat eingeschmolzen und zu dem restlichen Guss hinzu gegeben.

 

Tipp:

Ihr könnt auch mit der Stricknadel ein paar Löcher in den Kuchen machen, somit verteilt sich der Schokoguss auch in das Innere & das macht ihn besonders lecker & saftig.

 

 

Jetzt heißt es nur noch abkühlen lassen &  genießen . Ich habe zwar fruchtige Kuchen lieber aber ab und an darf es natürlich auch etwas schokoladiges zum Sündigen sein♥. An der Optik sollte ich wohl noch ein wenig arbeiten aber das seid ihr von mir eh schon gewohnt oder *lach*

 

Wär dieser einfache Schokoladenkuchen  auch etwas für euch? Was ist euer absoluter Lieblingskuchen? 

 

Liebste Grüße aus der Backstube von eurem

 

15 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.